Bartenstein: "Österreichs Exportvolumen wächst weiter"

Außenhandelsbilanz beinahe ausgeglichen

Wien (OTS) - "Die neuen Außenhandelsdaten Jänner bis März 2005 der Statistik Austria unterstreichen die gute Exportentwicklung der österreichischen Unternehmen." freut sich Wirtschafts- und Arbeitsminister Dr. Martin Bartenstein. Die hohen Exportzuwächse des vergangenen Jahres konnten im ersten Quartal 2005 nicht nur gehalten werden, sie sind sogar um weitere 2,5 % gegenüber dem Vergleichszeitraum 2004 angestiegen und haben ein Volumen von 21,44 Mrd. Euro erreicht. Die Gesamteinfuhren nahmen im Vergleich der beiden Perioden um 1,9 % zu. "Diese positiven Entwicklungen tragen dazu bei, dass die österreichische Warenverkehrsbilanz derzeit nahezu ausgeglichen ist", so der Minister.

Besonders erfreulich ist die dynamische Entwicklung des Außenhandels mit Drittländern (exkl. EU-25), die eine Exportzunahme von +5,4 % und eine Importzunahme von +5,5 % aufweist. Auch anhand der Zuwachsraten im innergemeinschaftlichen Handel ist der positive Trend für die österreichische Exportwirtschaft zu erkennen, Exportzuwachs im ersten Quartal 2005 um +1,4 %, Einfuhrzuwachs um +0,8 %. Das Defizit der Warenverkehrsbilanz mit den EU-25 nahm dadurch weiter ab, von 1 Mrd. auf 0,92 Mrd. Euro (Jänner-März 2003).

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: Dr. Ingrid Nemec, Tel: (++43-1) 71100-5108
Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel: (++43-1) 71100-2058
presseabteilung@bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001