SPÖ-Jarolim: "ÖVP fordert mit Freigabe von Busspuren für MotorradfahrerInnen in Wien, was sie auf Bundesebene ablehnt"

Wien (SPW-K) - "Während die ÖVP das macht, was sie am besten kann - nämlich nur reden und bestenfalls das fordern, was andere bereits umsetzen - arbeitet die Stadt Wien bereits an konkreten Verbesserungen für Motorradfahrer", reagiert der Präsident des SPÖ-Motorradclubs RED BIKER, Nationalratsabgeordneter Dr. Hannes Jarolim auf Äußerungen von ÖVP-Gerstl und Regler.

An sich habe sich Jarolim im Interesse aller MotorradfahrerInnen von den ÖVP-Mandataren erwartet, sie verkünden den Schwenk der Bundes-VP und widerrufen ihr Nein zur generellen Freigabe von Busspuren durch einen Novelle der Straßenverkehrsordnung. Die SPÖ hat im Verkehrssausschuss des Nationalrats einen entsprechenden Antrag eingebracht, der von der ÖVP abgelehnt wurde. "Stattdessen fordern Gerstl und Regler in Wien das, was sie auf Bundesebene ablehnen", stellt der RED BIKER Präsident fest.

In Wien würden bereits die Umsetzung von RED BIKER - Forderungen, wie eben die Freigabe von Busspuren für motorisierte einspurige Kraftfahrzeuge, vorgezogene Haltelinien bei Kreuzungen und weitere Maßnahmen intensiv geprüft und bereits umgesetzt, erklärt Jarolim. Eine Zusage für Busspur-Probebetriebe gebe es bereits, ergänzt der RED BIKER-Präsident. "Es wäre für die Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer in ganz Österreich hilfreicher, würde sich das heute aufgetretene ÖVP-Duo Gerstl-Regler bei ihren Kolleginnen und Kollegen bei der Bundes-VP einsetzen, die StVO entsprechend zu novellieren. Dann muss kein Biker nachdenken, in welcher Stadt er nun auf Busspuren fahren darf".

Jarolim stellt fest, das Verhaltensmuster der Wiener ÖVP entspreche bereits jenem der Bundes-VP: diese versucht ständig, den Menschen im Land eine heile Welt vorzugaukeln. Gehandelt werde dann aber vollkommen entgegengesetzt und zum Nachteil der Bevölkerung, sagt RED BIKER Präsident, Nationalratsabgeordneter Dr. Hannes Jarolim. Im Übrigen vermutet er in der ÖVP-Aktion nur wahlkampfbedingtes, geheucheltes Interesse von Gerstl und Regler an MotorradfahrerInnen. Er kenne niemand, der jemals einen der beiden VP-Politiker auf einem Motorrad oder auf einem Roller gesehen hat. Das Gleiche gelte im Übrigen auch für den FP-Chef Strache, stellt Jarolim fest.

Weiter Informationen zu den RED BIKER im Internet:
www.redbiker.at
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 534 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003