Kunsthistorisches Museum: Über 110.000 Besucherinnen und Besucher bei der Canaletto-Ausstellung gezählt

Wien (OTS) - In der Ausstellung "Bernardo Bellotto, genannt Canaletto - Europäische Veduten" im Kunsthistorischen Museum wurden bereits über 110.000 Besucherinnen und Besucher gezählt. In der Wiener Schau sind insgesamt 71 Werke (53 Gemälde, 15 Zeichnungen auf Papier und 3 Radierungen) des Hauptmeisters der sogenannten Vedutenmalerei aus ganz Europa und Amerika vereint: Neben den 14 Gemälden des Kunsthistorischen Museums sind Leihgaben aus dem Warschauer Königsschloss, dem Warschauer Nationalmuseum, der Eremitage in St. Petersburg, dem Budapester Museum der Schönen Künste, der Galleria dell’Academia in Venedig, der Mailänder Pinacoteca di Brera, der Turiner Galleria Sabauda, der Londoner National Gallery, der National Gallery of Ireland in Dublin, den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, der National Gallery of Art in Washington sowie der Albertina in Wien zu sehen.

Auch die "Lange Nacht der Musik" am Samstag, dem 18. Juni steht ganz im Zeichen des Barockmalers: Passend zur Bellotto-Ausstellung wird das Ensemble Vivante in der Kuppelhalle in barocke Klangwelten entführen: Zu hören sind Kompositionen von Frescobaldi, Lanier, Kapsperger, Monteverdi und Strozzi. Das Konzert wird ab 20 Uhr live im ORF/Ö1 übertragen. Um Mitternacht wird bei einem Gewinnspiel unter anderem eine Übernachtung für zwei Personen mit Frühstücksbuffet im Hotel im Palais Schwarzenberg verlost; das Palais und die Gartenanlage hat Canaletto in den Jahren 1759/60 in dem Gemälde "Wien, vom Belvedere aus gesehen" detailgetreu abgebildet.

Die Canaletto-Ausstellung läuft noch bis zum 19. Juni und ist täglich außer Montag von 10 bis 18 Uhr, am Donnerstag bis 21 Uhr geöffnet. Jeden Donnerstag von 18.30 bis 22 Uhr: Gerstner Kunst- und Genuss-Abendbuffet, jeden Sonntag von 11 bis 15 Uhr: Gerstner Kunst-Brunch im Kunsthistorischen Museum.

Rückfragen & Kontakt:

Kunsthistorisches Museum
Mag. Irina Kubadinow
Leitung der Abtl. für Öffentlichkeitsarbeit und Presse
Tel.: (+43 1) 525 24/404
irina.kubadinow.@khm.at , http://www.khm.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KHM0001