Auch im Juni: Nationalpark Thayatal bietet Führungen an

Vom Sensenmähen bis zum Überleben in der Steinzeit

St. Pölten (NLK) - Der Nationalpark Thayatal bietet für die BesucherInnen auch im Juni Führungen und Wanderungen an: Bei einem viereinhalb Stunden dauernden Seminar am Samstag, 4. Juni, ab 13 Uhr mit Treffpunkt im Nationalparkhaus Hardegg steht Mähen mit der Sense am Programm. Das Seminar wird in Zusammenarbeit mit der umweltberatung Weinviertel und der Aktion "Natur im Garten" durchgeführt. Eine Voranmeldung bis 1. Juni ist unbedingt erforderlich.

"Überleben in der Jungsteinzeit" heißt eine Führung am Sonntag, 12. Juni, ab 14.30 Uhr. Der Nationalpark Thayatal knüpft an die heurige Landesausstellung an: Die Pflanzen der Jungsteinzeit und deren Verwendung als Nahrung, Werkzeug, Baumaterial und Heilmittel werden vorgestellt.

Bei der Exkursion "Birdwatching" am Sonntag, 19. Juni, ab 7 Uhr, lernt man die wichtigsten Arten von Vögeln und deren erstaunliche Biologie kennen.

Die Schuhe der Waldviertler Schuhwerkstatt in Schrems eignen sich am besten für eine Wanderung durch den Nationalpark Thayatal. Bei dieser Tour am Samstag, 25. Juni, ab 14.30 Uhr hören die BesucherInnen interessante bis skurrile Geschichten aus dem Waldviertel.

Weitere Informationen: Nationalpark Thayatal, Telefon 02949/7005, www.np-thayatal.at

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12312
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002