Wer hat den Dreh?

Jetzt einreichen für die 9.wienervideo&filmtage - das Festival für junge Filmschaffende

Wien (OTS) - Von 5. bis 9. Oktober bringen die 9.wienervideo&filmtagen wieder frischen Wind in Wiens Filmlandschaft. Das wienXtra-medienzentrum - der Dynamo in Sachen junger Medienprojekte - lädt junge FilmemacherInnen bis 22 Jahre ein, ihre selbstproduzierten Film- und Videoprojekte im Rahmen des jährlich stattfindenden Festivals zu präsentieren. Die Werke können bis spätestens 2. September eingereicht werden. Egal ob kritischer Protestfilm, trashige Soaps, abgefahrener Horrorthriller oder experimentelle Videoperformance - alle Genres sind willkommen. Die Nachwuchs-Filmer sollten im Alter zwischen 8 und 22 Jahren sein. Die Produktion sollte nicht länger als 30 Minuten und nicht älter als ein Jahr sein. Profis und Auftragsarbeiten sind ausgeschlossen.

Junges, lebendiges Filmfestival und kreatives Forum

Grundidee des Festivals ist es, jungen Menschen nicht nur die Möglichkeit zu geben, ihre Produktionen einer interessierten Öffentlichkeit zu präsentieren, sondern auch ein kreatives Forum für Diskussion, Erfahrungsaustausch und Vernetzung zu bieten. Die multiprofessionelle Fachjury aus engagierten FilmemacherInnen, MedienpädagogInnen, und FilmkritikerInnen leitet nach den Filmpräsentationen die Feedbackrunde ein. Dieser offene konstruktive Trialog zwischen Fachjury, ProduzentInnen und Publikum ist einer der großen Erfolgsfaktoren, der das Festival jedes Jahr zu einem absoluten Fixtermin im Kalender filminteressierter ExpertInnen und nicht nur junger CineastInnen macht. In anregender, lebendiger Atmosphäre werden verschiedene Blickwinkel diskutiert, Anregungen und Tipps gegeben und die Basis für zukünftige Kooperationen gelegt.

Keine Sieger - nur individuelle Auszeichnungen

Weg vom Preiseinerlei hin Auszeichnungen der besonderen Art. Im Gegensatz zu herkömmlichen Wettbewerben nehmen die Festivals-Preise genau auf die Produktionen und Eigenschaften der PreisträgerInnen bezug. Die Preise werden bewusst ohne Reihung an die interessantesten Arbeiten des Festivals vergeben. Ideen und kreative Zugänge sind dabei gefragter als technische Perfektion. Von exklusiven Praktika bei renommierten Filmfirmen, neuester Fachliteratur bis zur professionellen Tonangel unterstützen die gezielt gewählten Auszeichnungen die individuelle kreative Entwicklung der jungen Filmschaffenden.

o Bitte merken Sie vor:
Zeit: bis 2. September
Ort: wienXtra-medienzentrum 7., Zieglergasse 49
Tel.: 01-523 02 09
medienzentrum@wienXtra.at

Allgemeine Informationen:

o http://www.videoundfilmtage.at/

(Schluss) spe

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Maga Heidi Neuburger
wienXtra-medienzentrum
Tel.:523 02 09-53
heidi.neuburger@wienXtra.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004