Neues Volksblatt: "Vergleich" (von Werner Rohrhofer)

Ausgabe vom 24. Mai 2005

Linz (OTS) - Es ist eine Sache des Hausverstandes und eine Binsenweisheit: Man kann nicht einfach Äpfel mit Birnen vergleichen! Zumindest dann nicht, wenn der Vergleich irgendwie Sinn machen und Aussagekraft haben soll. Nichtsdestotrotz vergleicht die Opposition derzeit munter die österreichischen Äpfel mit den deutschen Birnen. Im Klartext: Da wird - siehe Deutschland - eine Regierung, die das Land in eine tiefe Krise geführt hat und damit politisch am Ende ist, mit einer Regierung - siehe Österreich - verglichen, die gute Arbeit leistet und international
herzeigbare Erfolge verbuchen kann.
Führt man diese Art des oppositionellen Vergleichs in ihrer kuriosen Logik weiter, so kommt man zu dem Schluss: Wenn irgendwo auf der Welt eine Regierung scheitert und vorzeitige Neuwahlen die Folge sind, so ist dies der untrügliche Beweis dafür, dass auch die österreichische Regierung sofort zurücktreten muss. Der Unterrschied zwischen Äpfeln und Birnen ist dabei schlicht und ergreifend wurscht. Würde die Opposition in Österreich nicht im geradezu verzweifelten Reflex nach Neuwahlen gieren, so müsste sie dies eigentlich erkennen.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt
Chefredaktion
Tel. 0732/7606 DW 782
volksblatt@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001