ISCHIA ZU GAST IM PARLAMENT Die "isola verde" präsentiert sich als Feriendestination

Wien (PK) - Die italienische Insel Ischia stand heute im
Mittelpunkt eines sowohl informativen als auch kulinarischen
Abends, zu dem der Dritte Nationalratspräsident Thomas Prinzhorn
in seiner Eigenschaft als Obmann der österreichisch-italienischen parlamentarischen Freundschaftsgruppe gemeinsam mit dem
Präsidenten der Provinz Neapel Riccardo Di Palma ins Hohe Haus eingeladen hatten.

Die italienischen Gäste stellten Ischia als Feriendestination ersten Ranges vor und unterstrichen die landschaftlichen und klimatischen Vorzüge der "isola verde" im Golf von Neapel.
Riccardo Di Palma betrachtete die heutige Veranstaltung auch als Ausdruck der freundschaftlichen Beziehungen zwischen Österreich
und Italien und sah es als eine Ehre, seine Heimat in einem so symbolträchtigen Rahmen wie dem österreichischen Parlament als Tempel der Demokratie präsentieren zu können.

Staatssekretär Eduard Mainoni, der Thomas Prinzhorn vertrat, bekannte seine Liebe zu Italien, erinnerte an den Zauber Ischias, dem schon so illustre Gäste wie Goethe erlagen, und wertete die Veranstaltung als Zeichen der guten nachbarschaftlichen
Beziehungen.

Im Anschluss an eine Videopräsentation hatten die zahlreich erschienen Gäste Gelegenheit, auch die kulinarischen Köstlichkeiten Ischias näher kennen zu lernen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0004