ÖAMTC-Pannenfahrer als Ersthelfer bei spektakulärem Unfall auf A 1

Pkw bei Gewitter überschlagen - Lenker schwer verletzt

Wien (ÖAMTC-Presse) - Rasch reagiert hat Montagnachmittag ein Pannenfahrer des ÖAMTC: Nachdem der Gelbe Engel auf der West Autobahn (A 1) in Salzburg einen Unfall mit Fahrzeugüberschlag beobachtet hatte, leistete er dem schwer verletzten Lenker Soforthilfe. Unterstützt wurde er dabei von Beamten der Autobahngendarmerie und mehreren beherzten Autofahrern.

Der Pkw des Unfalllenkers war bei einem heftigen Gewitter zwischen Salzburg Nord und Mitte ins Schleudern geraten, gegen die Leitschiene geprallt und hatte sich schließlich überschlagen. "Ich war auf der Gegenfahrbahn unterwegs, als der Unfall passierte", berichtete ÖAMTC-Mann Gerhard Hollitscher. "Die Kollegen eines neben mir fahrenden Gendarmeriewagens konnte ich über den Vorfall informieren. Gemeinsam haben wir die Unfallstelle abgesichert und anschließend den Verletzten geborgen und Erste Hilfe geleistet." Der rund 30-jährige Salzburger hatte Kopf- und Wirbelsäulenverletzungen erlitten. Über die Rot-Kreuz-Leitstelle wurde der ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 6 verständigt. Nach der weiteren Versorgung durch das Notarztteam wurde der Verletzte in stabilem Zustand ins LKH Salzburg geflogen.

AVISO AN DIE REDAKTIONEN:
Fotos von dem Einsatz sind auf Anfrage bei der ÖAMTC-Informationszentrale erhältlich.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / bei

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0003