Mehr Sicherheit für Motorradfahrer

Pröll: 12 Gefahrenstellen werden entschärft

St. Pölten (NLK) - Sicherheit im Straßenverkehr hat in Niederösterreich höchste Priorität. Das gilt vor allem für Motorradfahrer, scharfkantige Leitschienen in Kurven stellen für sie eine besonders große Gefahrenstelle dar. Gemeinsam mit der Sicherheitsinitiative Bikers Project und der Motorrad Aktions Gruppe entschärfte das Land Niederösterreich bereits sieben Gefahrenstellen mit einem speziellen Blech-Unterfahrschutz. Dieses Jahr wurden auf Grund der Unfallhäufungspunkte weitere zwölf Stellen für Sanierungen festgelegt. Die Arbeiten am Annaberg und am Josefsberg sowie am Grubberg bei Gaming sind bereits abgeschlossen. Weitere Kurven am Flachberg bei Kleinstaasdorf, am Riederberg und am "Hals" bei Pernitz sind in Arbeit.

"Niederösterreich ist ein beliebtes Ausflugsland, natürlich auch für Motorradfahrer. Die Entschärfung von Gefahrenstellen ist daher für uns ein Gebot der Stunde", erklärt dazu Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll. Auch die Bewusstseinsarbeit für ein sicheres, rücksichtsvolles und lärmarmes Fahrverhalten sei ein wichtiger Aspekt der Arbeit.

Nähere Informationen: www.vsicher.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007