AVISO - 25.5. Trauerkundgebung: Schließung des Postamts Sievering mit Kranzniederlegung

SPÖ-Ekkamp: Postverwaltung und Bundespolitik ignorieren Bürgerinteressen zugunsten rein wirtschaftlicher Interessen

Wien (SPW-K) - Ein Postamt für Sievering? - interessiert die Postverwaltung nicht.
1.334 Unterschriften für den Weiterbestand des Postamts Sievering? -uninteressant für die Postverwaltung, da die Unterzeichner vermutlich sowieso keine potenziellen Aktienkäufer der zukünftig börsenotierten Post sein werden.
Einspruch der Döblinger SPÖ im Sinne der Bevölkerung? - die Postverwaltung interessieren nur Gewinne, keine Bürgerinteressen.

Das Postamt in der Sieveringer Straße 102 wird - trotz einer von Staatssekretär Mainoni ursprünglich in Aussicht gestellten Weiterführung der Postdienstleistungen - am Mittwoch, den 25. Mai endgültig geschlossen. "Die Postverantwortlichen haben sich nicht einmal die Mühe gemacht, Ersatzlösungen für die Sieveringerinnen und Sieveringer zu suchen", kritisiert der Döblinger SPÖ-Gemeinderat Franz Ekkamp das rein gewinn-orientierte Denken der Postverwaltung.

Als Ausdruck des Unmuts und als Zeichen des Protests über die Schließung des Postamts in der Sieveringer Straße findet eine TRAUERFEIER der Sieveringer Bevölkerung mit Kranzniederlegung vor dem Postamt Sieveringer Straße 102 statt.
Zeit: Mittwoch, 25.Mai 10 Uhr

Anrainer und Medienvertreter sind herzlich eingeladen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 534 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004