Klement: Ausmaß der Unanständigkeit kennt bei Kärntner Orangen keine Grenzen!

Haider, Strutz und Co sollen wenigstens Ehrlichkeit beweisen und sich endlich zu ihrer Orangenpartei bekennen

Wien (fpd) - Das Ausmaß der Unanständigkeit kennt bei den Kärntner Orangen offensichtlich keinerlei Grenzen. Zuerst der FPÖ den Todesstoß versetzen zu wollen, einen Schuldenberg zu hinterlassen und sich auch noch mit dem Familiensilber davon machen zu wollen, reicht für Haider, Strutz und Co offensichtlich nicht. Jetzt zimmern sie -in einer Panikreaktion - das nächste Lügengebäude und wollen eine freiheitliche Geschichte vereinnahmen, mit der sie seit geraumer Zeit nichts mehr zu tun haben. Dies stellte heute FPÖ-Generalsekretär DI Karlheinz Klement fest. ****

Am 3. 6. sei von Haider und Strutz in Klagenfurt zu "50 Jahre Freiheitliche in Kärnten" eingeladen worden. "Wenn sie wollen, können sie dort auszeichnen, wer mit dem schönsten Orangenbäumchen kommt oder wer möglichst viel zweisprachige Ortstafeln erreicht, mit Sicherheit aber nicht eine fünfzigjährige Geschichte der FPÖ bzw. der "Freiheitlichen" vereinnahmen, die sie, Haider, Strutz und Co, alle verraten haben", so Klement.

Es sei auch in höchstem Maße gegenüber den Gründungseltern der Kärntner FPÖ, Alois Huber und Kriemhild Trattgnig, schäbig, wenn Haider, Strutz und Co nicht damit aufhören, die freiheitliche Gemeinschaft zu instrumentalisieren, die sie so schändlich verraten haben. Klement forderte "im Namen der politischen Anständigkeit" in Richtung Kärntner BZÖ dazu auf, umgehend von der Marke "Freiheitlich" Abstand zu nehmen und dies auch bei ihrer Veranstaltung am 3. 6. zu machen. "Es mag zwar schmerzlich für Haider, Strutz und Co sein, daß es in Richtung FPÖ so viel Sympathien gäbe und sich kaum wer für ihr orangenes Bündnis interessiere, sie werden aber nicht darum hinwegkommen, auch Ehrlichkeit gegenüber den Kärntnerinnen und Kärntnern zu zeigen und sich endlich ohne Wenn und Aber zu ihrer Orangenpartei zu bekennen", schloß Klement. (Schluß) nnnn

Rückfragen & Kontakt:

Karlheinz Klement 0664 213 21 36

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003