Michalitsch: Der "Soziale Markt" in St. Pölten bietet Beschäftigung für Arbeitslose

Land NÖ unterstützt Arbeitnehmerförderungsprojekt mit rund 85.000 Euro

St. Pölten (NÖI) - Der im Februar 2005 eröffnete "Soziale Markt" (SOMA) in St. Pölten bietet für sozial Schwächere günstige Einkaufsmöglichkeiten. Waren, die wegen Transportbeschädigungen, Fehletikettierungen oder ähnlichem am freien Markt nicht mehr verkauft werden, werden hier zu günstigen Preisen angeboten. Für das Arbeitnehmerförderungsprojekt des "SOMA" hat die NÖ Landesregierung nun eine Unterstützung von rund 85.000 Euro genehmigt, freut sich VP-Landtagsabgeordneter Martin Michalitsch.

Um neue Arbeitsplätze für schwer vermittelbare Personen zu schaffen, wurde in Kooperation der Emmausgemeinschaft St. Pölten, des AMS NÖ und des Landes NÖ im Jahr 2004 die SAM - Sozialer Arbeitsmarkt BeschäftigungsGmbh gegründet. Diese hat im Oktober 2004 das Projekt SOMA - Sozialer Markt gestartet, in dem bis zu sechs schwer vermittelbare Personen beschäftigt werden. Die Tätigkeit umfasst die Sammlung und den Verkauf überschüssiger, zur Vernichtung bestimmter Lebensmittel und Waren, um sie bedürftigen Menschen zugänglich zu machen, informiert Michalitsch.

Für viele ist es eine große Hilfe im Alltag, wenn sie qualitativ hochwertige Waren günstig einkaufen können. Mit dem "SOMA" in St. Pölten werden diese Menschen bestmöglich unterstützt. Umso besser, wenn diese wertvolle Initiative zusätzlich dazu beiträgt, schwer vermittelbaren Personen eine Arbeitsmöglichkeit zu bieten, sagt Michalitsch.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0005