Grüne zu Weghuberpark: SP-StadträtInnen sollen Aufgabe ernst nehmen

Gipfel für Dienstag einberufen

Wien (OTS) - Mitte Mai hätte der Umbau des Weghuberparks in Neubau abgeschlossen sein sollen. "Meine Geduld mit dem Stadtgartenamt geht langsam zu Ende", meint Bezirksvorsteher Blimlinger angesichts der derzeitigen Baustelle. "Nicht nur, dass bei den Vorarbeiten unnötige Einsprüche des Stadtgartenamts die Geduld aller Beteiligten strapaziert haben, scheinen sich nun auch die Bauarbeiten ins Unendliche zu ziehen."

Mit dem Verweis auf den überdurchschnittlich langen Winter hat das Stadtgartenamt bereits vor zwei Monaten erklärt, dass der Umbau erst mit Mitte Juni abgeschlossen sein würde. "Ich beobachte am Weghuberpark zur Zeit aber hauptsächlich Stillstand statt emsiger Bauarbeiten." Aus diesem Grund hat Bezirksvorsteher Blimlinger für kommenden Dienstag einen Gipfel mit den Verantwortlichen des Stadtgartenamtes einberufen, die Klarheit schaffen wird.

"Ich freue mich sehr, dass die SPÖ ihre Abgeordneten gemütlich auf der grünen Wiese liegen lässt. Aber Wien hätte wohl mehr davon, wenn zumindest StadträtInnen ihre Aufgabe statt dessen ernst nähmen. Sonst ist dem Schlendrian wie in unserem Fall Tür und Tor geöffnet," so der Neubauer Bezirksvorsteher.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Klaus Zellhofer
Tel.: (++43-1) 4000 - 81821
Mobil: 0664 83 17 401
klaus.zellhofer@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001