Zwei Heeressportler holen EM-Medaillen

Silber und Bronze bei der Judo EM in Rotterdam

Wien (BMLV) - Österreichs Heeressportler haben wieder
zugeschlagen. Bei der Judo EM im niederländischen Rotterdam am 20. Mai 2005 holten Korporal Ludwig Paischer in der Klasse bis 60 kg Silber und Korporal Sabrina Filzmoser in der Klasse bis 57 kg Bronze.****

Als zuständiger Minister freut sich Günther Platter ganz besonders:
"Es erfüllt mich immer wieder mit Stolz, wenn Sportlerinnen und Sportler des Österreichischen Bundesheeres Medaillen erringen. Meine Gratulation und mein besonderer Dank gilt daher Korporal Paischer und Korporal Filzmoser, die mit dieser großartigen Leistung die Fahne Österreichs und die des Österreichischen Bundesheeres hochhalten."

Immer wieder erreichen Heeressportler Topplatzierungen in den unterschiedlichsten Disziplinen. Beim Heeressportzentrum (HSZ) finden die Sportler ideale Trainingsbedingungen und sie können sich optimal auf die Wettkämpfe vorbereiten. Das Bundesheer ist einer der größten Sportförderer Österreichs und unterstützte in den vergangenen 25 Jahren mehr als 4.000 Spitzensportler. Zehn Olympiasieger, 35 Welt-und 324 Europameister gingen bislang aus der Sportförderung des Bundesheeres hervor. Derzeit trainieren knapp 300 Athleten in zehn Heeressportzentren.

Platter: "Ich bin sicher, dass der Medaillenregen noch weitergeht und drücke die Daumen für die nächsten Erfolge der österreichischen Heeressportler."

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Tel: +43 1 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001