Arbeiterkammer NÖ gedenkt der Jahre 1945 und 1955

Pröll: Geschichte als Wegweiser für die Zukunft

St. Pölten (NLK) - "Es ist wichtig, Bewusstsein zu schaffen und
ein Sensorium für die Geschichte zu entwickeln, um die Fehler der Vergangenheit nicht zu wiederholen. Die Zeitgeschichte ist ein wichtiger Wegweiser für die Zukunft", erklärte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll heute anlässlich der Festsitzung der Arbeiterkammer NÖ zur Wiedererrichtung des freien, demokratischen Österreich, die im Rahmen der 123. Vollversammlung in Wien abgehalten wurde. Arbeiterkammer und Gewerkschaftsbund hätten den zukunftsorientierten Kurs der Zweiten Republik mitgeprägt und mitgestaltet. Die gelebte Sozialpartnerschaft stelle das Gemeinsame über das Trennende und ermögliche so den "konstruktiven Weg des Miteinander". Jeder Einzelne sei verantwortlich für die gute Weiterentwicklung Niederösterreichs. Vor allem gehe es darum, den jungen Menschen den "Geist der Wiederaufbaugeneration" näher zu bringen.

Arbeiterkammerpräsident Josef Staudinger erinnerte an die Kriegsgeschehnisse und den Mut, der mit dem Wiederaufbau Österreichs verbunden war. Gewerkschaft und Arbeiterkammer seien maßgeblich am Wiederaufbau des heute so erfolgreichen Österreich beteiligt gewesen.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0010