SPÖ-BezirksvorsteherInnen bieten seit vielen Jahren Top-Beratung und Unterstützung für BezirksbewohnerInnen

SP-Lacina: "ÖVP-Kampagne ist ein lächerlicher Versuch, an das Leistungsniveau der SPÖ-Bezirke heran zu kommen"

Wien (SPW-K) - Amüsiert zeigt sich Karl Lacina, Bezirksvorsteher der Brigittenau und Sprecher der Wiener SPÖ BezirksvorsteherInnen und - Stellvertreterinnen anlässlich einer Ankündigung von ÖVP-Bezirksvorstehern in einer Tageszeitung, sich endlich um die BezirksbewohnerInnen zu kümmern. "Die ÖVP-Aktion sollte besser 'Vollgas mit angezogener Handbremse' heißen. Die Anzahl an Sprechstunden, die Tiller, Homole und Co. in einem Monat anbieten, absolviere ich in einer halben Woche. Bei mir und meinen SPÖ-Kolleginnen und Kollegen aus den anderen Bezirken stehen die Bezirksvorsteher-Türen auf jeden Fall weit länger offen. Weggeschickt wird niemand. Bin ich nicht da, hilft eine meiner Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter", sagt Lacina.

Der Brigittenauer SP-Bezirksvorsteher ortet in der ÖVP-Aktion aber nach einem Blick auf die in der Zeitung angegebenen Internet-Homepage nur einen vorgezogenen Wahlkampf-Schmäh: eine der großartig angekündigten Mediatorinnen war jahrelang bei der ÖVP beschäftigt.

Lacina erinnert, dass in allen Bezirken, in denen die SPÖ die/ den BezirksvorsteherIn stellt, seit vielen Jahren umfangreiche Beratungsangebote für die Bevölkerung bereit stehen. Als Beispiele nennt der die kostenlosen Beratungen von Rechtsanwälten und Psychologen in einigen Bezirken sowie die flächendeckenden Angebote der Gebietsbetreuungen, des Bürgerdienstes der Stadt Wien und unzähliger sozialer Hilfsstellen in der Stadt. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 534 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001