Werkstätte "Alpha" in der Donaustadt eröffnet

Stubenvoll und Winklbauer begrüßen die Einrichtung, die Menschen mit Behinderung Arbeitsplätze bietet

Wien (OTS) - Die 2. Wiener Landtagspräsidentin Prof. Erika Stubenvoll eröffnete am Freitag gemeinsam mit der Bezirksvorsteherin der Donaustadt, Renate Winklbauer, Peter Hacker, Fonds Soziales Wien und Dr. Ingeborg Friehs, Arbeitsmarktservice Wien die Werkstätte Alpha, Am Langen Felde 32, 1220 Wien. Die Werkstätte bietet gezielte Betreuung, Förderung und Qualifizierung für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung sowie, in Zusammenarbeit mit dem AMS, Kursmodelle zur beruflichen Integration von Jugendlichen an. Präsidentin Stubenvoll begrüßte den neuen Standort, der zwei vorhergehende ablöst und optimale Bedingungen für die Aufgabe bietet, Menschen mit Behinderungen in das Arbeitsleben zu integrieren. Sie verwies auch auf den großen Einsatz aller Beteiligten, der BetreuerInnen und WerkstättenmitarbeiterInnen, die den ehemaligen Firmenstandort für seine nunmehrigen Zwecke adaptierten. Darüber hinaus sprach sie auch dem Bezirk, den beteiligten Organisationen und Sponsorfirmen ihren Dank aus. Bezirksvorsteherin Renate Winklbauer dankte ebenfalls allen Beteiligten und erinnerte an die Verdienste ihres verstorbenen Vorgängers Franz-Karl Effenberg auch in diesem Bereich. Sie betonte die Bedeutung der sozialen Infrastruktur für die Donaustadt und kündigte in diesem Sinn ein "Soziales Vernetzungstreffen" für den Bezirk an.****

Menschen zu sinnvoller Arbeit führen

Ziel der von Mag. Bettina Steinbauer geleiteten Werkstätte ist es, Menschen mit Behinderung Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten anzubieten, die als sinnvoll und befriedigend erlebt werden und die TeilnehmerInnen an den AMS-Maßnahmen für den freien Arbeitsmarkt zu qualifizieren. Die Förderung von Fähigkeiten und Fertigkeiten hin zu mehr Selbständigkeit sowie die Schulung der sozialen und persönlichen Kompetenz stehen dabei im Mittelpunkt.

Derzeit werden 105 Menschen mit Behinderung in zehn Gruppen betreut, von denen vier Gruppen qualifizierte Angebote darstellen. Das Angebot der qualifizierenden Gruppen, in denen 20 TeilnehmerInnen aus der AMS-Maßnahme begleitet werden, umfasst die Bereiche Blechbearbeitung, Regalbetreuung und Lagerlogistik sowie Garten- und Landschaftspflege. Die Einsätze erfolgen dabei teilweise in Partnerbetrieben. Die Förderung einer möglichen beruflichen Integration geistig und mehrfach behinderter junger Menschen erfolgt durch die gezielte individuelle Berufsvorbereitung und -orientierung, sowie durch ein entsprechendes Angebot an Arbeits- und Lernmodulen.

In den weiteren Gruppen werden die Bereiche Industriearbeit mit dem Schwerpunkt Fertigung, Verpackung und Versand sowie Handarbeit, Malen und Gestalten angeboten. Weiters gibt es eine Kreativgruppe, die künstlerische Produkte für den Verkauf bei diversen Basaren herstellt.

Zusätzlich sind im Haus ein Sportlehrer und eine Musiklehrerin als begleitende Fachdienste beschäftigt.

o Standort/Kontakt:
Werkstätte ALPHA
1220 Wien, Am Langen Felde 32
Tel.: 256 35 95
Fax: 257 49 43
e-mail: ws-alpha@jaw.at
Leitung: Mag. Bettina Steinbereiter

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Wolfgang Bamberg
Jugend am Werk - Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 405 02 86/20
Mobil: 0664/839 83 73
pr@jaw.at
http://www.jaw.at/

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0021