Häupl kündigt Wien-Wahlen für Herbst an

Neuerliches Angebot an Bundeskanzler Schüssel für Super-Sunday

Wien (SPW) - "Wien befindet sich bereits voll und ganz im
Wahlkampf. Wir treten daher dafür ein, den Wahltermin für Herbst 2005 festzulegen", erklärte der Vorsitzende der SPÖ Wien, Bürgermeister Michael Häupl am Freitag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ Wien. Außerdem solle es während der EU-Präsidentschaft im ersten Halbjahr 2006 keinen Wahlkampf geben, so Häupl weiter, der gleichzeitig sein Angebot an Bundeskanzler Wolfgang Schüssel erneuerte, an einem "Super Sunday" im Herbst sowohl die Wiener Wahlen als auch die Nationalratswahl durchzuführen. "Ich hoffe im Interesse Österreichs, dass der Bundeskanzler die Nationalratswahlen vorverlegt. Österreich braucht stabile Verhältnisse, gerade auch im Hinblich auf die EU-Präsidentschaft!". ****

Bis dahin werde jedenfalls noch intensiv weiter gearbeitet. Ende Juni stehe der Rechnungsabschluss an. Bei der letzten Sitzung des Gemeinderates im Juni werde die SPÖ Wien einen Auflösungsantrag stellen. Er gehe davon aus, dass der Auflösungsbeschluss Ende Juni nicht allein von der SPÖ gefasst werde, so Häupl der als Wunschtermin für die Wiener Wahlen den 23. Oktober nannte. (Schluss) gd

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-235
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002