APA OTS Politikportalanalyse: Vizekanzler Hubert Gorbach bereitet seinen Absprung aus der Politik vor

Innsbruck/Wien (OTS) - Die Innsbrucker MediaWatch erstellt im Auftrag von APA OTS wöchentlich ein Top-30 Ranking über die meist genannten PolitikerInnen in den österreichischen Tageszeitungen. Der angekündigte Ausstieg von Hubert Gorbach aus der Politik bringt den Vizekanzler in der Untersuchungswoche (13. bis 19. Mai) an die Spitze des Politikerrankings. Finanzminister Karl-Heinz Grasser und Bundeskanzler Wolfgang Schüssel folgen im Ranking.

Viel Wirbel gab es in der vergangen Woche als bekannt wurde, dass Vizekanzler Hubert Gorbach den Rückzug aus der Politik plant. Vorwürfe über mögliche Unvereinbarkeiten mit dem zukünftigen Arbeitgeber und Rücktrittsaufforderungen der Opposition bringen den Vizekanzler mit 638 Nennungen an die Spitze des Politikerrankings. Ein weiters Top-Thema der Woche war das Privatleben von Finanzminister Karl-Heinz Grasser. In den Medien wurde ausführlich über seine Beziehung mit der Kristall-Erbin Fiona Swarovski berichtet. Karl-Heinz Grasser belegt in der Wertung mit 513 Nennungen den zweiten Platz.

Bundeskanzler Wolfgang Schüssel war insbesondere mit Protesten zu der geplanten Kanzlerrede anlässlich des 50jährigen Jubiläums des Staatsvertrages konfrontiert. Der Bundeskanzler erreicht im Ranking mit 509 Nennungen die dritte Position.

Mit 14 Vertretern im Top-30 Politikerranking ist die ÖVP die stärkste Partei. Die SPÖ kann sechs PolitikerInnen im Ranking platzieren. Für die BZÖ sind vier, für die FPÖ zwei Vertreter in der Wertung. Von den Grünen kann sich Eva Glawischnig im Ranking positionieren. Als parteilose Politiker scheinen Bundespräsident Heinz Fischer und Finanzminister Karl-Heinz Grasser auf. Weiters ist auch ÖGB-Präsident Fritz Verzetnitsch im Ranking vertreten.

MediaWatch analysiert im Auftrag von APA OTS die Präsenz österreichischer Politiker in der Berichterstattung der heimischen Tageszeitungen. Das wöchentlich aktualisierte Ranking ist über das OTS-Politikerportal http://www.politikportal.at kostenlos abrufbar.

Die kompletten Daten und alle bisherigen Analysen sind über den kostenpflichtigen Service http://www.defacto.at erhältlich (Download über den Link "Alle Analysen" am unteren Ende des Rankings).

Rückfragen & Kontakt:

MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH
Mag. Clemens Pig, Geschäftsleitung
Tel.: +43 512 588 959-10
info@apa-mediawatch.at
http://www.apa-mediawatch.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004