Zeitgenössische Grafik im Kulturverband Favoriten

Wien (OTS) - Fünf Positionen grafischer Gestaltung vereint die
neue Ausstellung "Über die Linie" im "Kulturverband Favoriten" in Wien 10., Favoritenstraße 118. Die Favoritner Gemeinderätin Marianne Klicka eröffnet die Bilder-Schau am Montag, 23. Mai, um 19 Uhr. Präsentiert werden Arbeiten von Karl-Heinz Bloyer, Kianusch Faried, Regina Hadraba, Henriette Leinfellner sowie Ernst Skricka. Bis Freitag, 10. Juni, können die Werke jeweils Dienstag bis Freitag zwischen 14 und 18 Uhr betrachtet werden. Der Eintritt ist kostenlos.

Fünf Künstler und fünf grafische Standpunkte

Im Zuge der Vernissage spricht Dr. Dieter Schrage einführende Worte zur Ausstellung. Die Flötistin Sylvie Lacroix gestaltet ein bedachtsam auf die Schau abgestimmtes Musik-Programm. Mit grafischen Mitteln führen die an der Ausstellung beteiligten Künstler einen spannenden Diskurs über die Linie. Der bekannte Zeichner Ernst Skricka geht in fünf Blättern dem Ausdruckswert von Linien auf den Grund. Ebenso intensiv beschäftigt sich der geschätzte Grafiker und Maler Karl-Heinz Bloyer in seinen weit konkreteren Bildern mit der Kraft der Linie. Unter emotionalen Gesichtspunkten produziert die Grafikerin Regina Hadraba ihre interessanten Werke. Henriette Leinfellner hat sich vor allem als Druckgrafikerin einen Namen gemacht und punktet mit feinen Radierungen. Bei den beeindruckenden Grafiken der aus dem Iran stammenden Künstlerin Kianusch Faried werden frauenpolitische Aspekte behandelt. Im Rahmen von Wettbewerben wurden die fünf Grafiker für ihr künstlerisches Schaffen mit schönen Preisen bedacht. Ein Besuch der aktuellen Schau im "Kulturverband Favoriten" ist jedem Liebhaber zeitgenössischer Grafik anzuraten. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010