Pilotprojekt "Geburt aktiv" am Landesklinikum Weinviertel

St. Pölten (NLK) - Ab Juni dieses Jahres startet im Landesklinikum Weinviertel Hollabrunn ein Pilotprojekt mit dem Titel "Geburt aktiv". Das Projekt besteht im Wesentlichen aus der Beratung werdender Mütter durch Hebammen in eigenen "Hebammensprechstunden". Alle Frauen, die im genannten Klinikum entbinden, können an dem Projekt teilnehmen. Mit Hilfe dieses Pilotprojekts soll die Bedeutung der Begleitung Schwangerer durch Hebammen in Österreich generell gehoben werden.

Zudem soll damit auch eine Kostensenkung im Gesundheitsbereich erzielt werden, da bei Frauen, die auf die Geburt gut vorbereitet sind, weniger Komplikationen zu erwarten sind. Konkrete Ziele der Projektleiterinnen Gunda Gutscher und Christine Hammerschmid sind, die Kaiserschnittrate und die Zahl der Frühgeburten am Landesklinikum Weinviertel Hollabrunn deutlich zu senken.

Gleichzeitig sollen die Eigenvorsorge der Schwangeren und der Kontakt zwischen Mutter und Kind sowie das Stillen gefördert werden.

Nähere Informationen: Landesklinikum Weinviertel Hollabrunn, 2020 Hollabrunn, Robert-Löffler-Straße 20, Telefon 02952/2275.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002