Wasserspielplatz-Donauinsel wieder geöffnet!

Europas größter Wasserspielplatz startet in seine zweite Saison

Wien (OTS) - Dem ungehemmten Spielspaß auf Europas größtem Wasserspielplatz steht nach der Winterpause nichts mehr im Wege. Ab morgen, Dienstag, können Kinder jeden Alters wieder spaßvoll mit dem Element Wasser experimentieren, Bäche stauen, umleiten und vieles mehr. Der 5.000 m2 große Donauinsel-Spielplatz wurde letzten Sommer von Umweltstadträtin Ulli Sima eröffnet. Bereits im Vorjahr übertraf der Andrang alle Erwartungen.

Schiffschleuse und Seilfähre für abenteuerlustige Matrosen

Ein schon von weitem sichtbares Windrad, das Wasser fördert, ist das Wahrzeichen des Wasserspielplatzes. Auf einem Hügel entspringt ein Bach, der über einen Wasserfall in einen Teich stürzt. Dort warten Mühl- und Schöpfrad auf junge BesucherInnen, mit einer richtigen Schiffsschleuse kann der Verkehr auf der Donau nachgespielt werden. In einem weiten Becken nimmt der Spielbach dann die Form eines Tieflandflusses mit weiten Mäandern an. Mit dem Sand kann dieser Flusslauf dann beliebig geändert werden. Eine Seilfähre wartet auf mutige junge Matrosen. Ein 2,5 m hoher Kopf eines Donaukarpfens speit dann Wasser auf die vorbei gleitende Seemänner. Für die ganz Kleinen gibt es einen abgezäunten Spielbereich. Speziell zusammengestellte Holzspielgeräte ermöglichen hier für sie ungefährliches Pritscheln. Ein Sonnensegel schützt vor zu viel Sonne. Eine Ruhezone mit Liegen sorgt für Erholungsmöglichkeiten für müde Kinder und Eltern. Für die "Rückkehr in die Zivilisation" gibt es ausreichend Duschen und Fußduschen.

Wichtiger pädagogischer Lerneffekt des Wassers

Der Wasserspielplatz erfüllt auch wichtige pädagogische Funktionen: Beim Spiel wird das Bewusstsein der Kinder für das kostbare Nass geweckt. Neben dem Spielbach regen mehrere Wasserspielgeräte zum Experimentieren an, zeigen Wasserphänomene oder machen ganz einfach Spaß: eine Wasserspirale mit Kurbelbetrieb, ein Strömungstisch, an dem sich die Vorgänge in einem Flusslauf nachstellen lassen und vieles mehr. Informationswürfel geben Einblick darin, welche wichtige Rolle das Wasser in der Zivilisationsgeschichte der Menschen gespielt hat.

Die Spielgeräte werden aus der vorhandenen Hochquellleitung gespeist. Spielbach und Teiche werden mit Brauchwasser aus der Neuen Donau versorgt (überprüfte Badewasserqualität). Wie im letzten Jahr gibt es auch wieder professionelle Betreuung der Kinder am Wasserspielplatz.

Info: Wasserspielplatz-Donauinsel www.wien.at/ma42/parks/wasserspiel.htm

Lage: Donauinsel, ca. 400 Meter stromab der Reichsbrücke. Umweltfreundlich Erreichbar: U1-Donauinsel (Ausgang Donauinsel), oder über das Wiener Radwegnetz.

(Schluss) vor/moc

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Anita Voraberger
Tel.: 4000/81 353
Handy: 0664/165 86 55
e-mail: vor@ggu.magwien.gv.at

Ing. Conny Motal
Stadtgartenamt (MA 42)
Tel.: 4000/97 240
e-mail: moc@m42.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001