Juweliereinbruch in Hallein - Veröffentlichung der Phantombilder

Wien (OTS) - In der Nacht auf den 12.05.2005, brachen bisher unbekannte Täter, in ein Juweliergeschäft in 5400 Hallein ein und erbeuteten Gold- und Silberschmuck zu einem Verkaufswert von ca. Euro 300.000,--.
Zwei Tage zuvor verhielten sich zwei Männer auffällig im Geschäft und stahlen vermutlich auch mehrere Vitrinenschlüssel.
Auf Grund der Beschreibung der Geschädigten, wurden von den zwei verdächtigen Männern, Phantombilder angefertigt.

1. Mann, ca. 25 bis 35 Jahre alt, ca. 180 cm groß, sehr schlank, schwarze Haare, Brillenträger
2. Mann, ca. 25 bis 35 Jahre alt, ca. 165 cm groß, sehr schlank, blonde Haare

Auffällig ist, dass sich die beiden Männer sehr ähnlich sehen sollen, eventuell verwandt oder sogar verbrüdert sind. Sie konnten nur gebrochen Deutsch und sprachen eine für die Geschädigte unbekannte Sprache.

Die Veröffentlichung der Phantombilder wurde von der Sicherheitsdirektion Salzburg genehmigt. Eventuelle Hinweise sollten an die Kriminalabteilung Salzburg oder an den GP Hallein gerichtet werden.

2 Fotos als Beilagen

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Gendarmerieposten Hallein
SB: Horst TEMEL
5400 Hallein
TelNr. 0591335100 Fax DW 109

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0017