Die Telekom Austria Gruppe begrüßt die Unterstützung des Österreichischen Vizekanzlers für die Expansion in Serbien

Wien (OTS) - Telekom Austria (VSE:TKA; NYSE:TKA) verlautbarte
heute, dass Vizekanzler und Infrastrukturminister Hubert Gorbach im Anschluss an ein Treffen mit seinem serbischen Amtskollegen Velimir Ilic die Unterstützung der österreichischen Regierung für den von mobilkom austria beabsichtigten Erwerb eines Anteils am serbischen Mobilfunkbetreiber Mobtel bestätigte.

Medienberichten von Donnerstag, dem 12. Mai 2005, zufolge wurde ein Vertrag zur Veräußerung eines 51%-igen Anteils an Mobtel zwischen dem Miteigentümer von Mobtel Bogoljub Karic und dem Konsortium der österreichischen Investoren Martin Schlaff, Josef Taus und Herbert Cordt unterzeichnet. Diese Transaktion trägt zur Lösung der umstrittenen Eigentumsverhältnisse von Mobtel bei.

Boris Nemsic, CEO mobilkom austria und COO Wireless der Telekom Austria Gruppe betonte: "Wir haben unser Interesse am serbischen Markt, der perfekt in unsere Expansionsstrategie im südosteuropäischen Raum passt, schon kund getan und bekräftigen erneut unser Vorhaben. Wir sind derzeit in Kroatien und Slowenien präsent und haben vor kurzem eine Kaufoptionsvereinbarung für die Übernahme des bulgarischen Betreibers Mobiltel abgeschlossen."

Es wird davon ausgegangen, dass die serbische Regierung die Ausschreibung für den Verkauf ihres Anteils an Mobtel bald beginnen wird.

Rückfragen & Kontakt:

Peter Zydek
Leiter Investor Relations
Tel.: +43 (0)59059 1 19000
E-Mail: peter.zydek@telekom.at

Martin Bredl
Unternehmenssprecher
Tel.: +43 (0) 59 059 1 11001
E-Mail: martin.bredl@telekom.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTD0001