Barnet: BZW verteilt Orange und Zitrone der Woche!

Bürgermeister Häupl und SP-Stadträtin Laska Preisträger

Wien (OTS) - Heute vergibt das Bündnis Zukunft Wien (BZW) - Die Stadtpartei neben der Zitrone der Woche auch die Orange der Woche für die für eine gute politische Idee. Erster Preisträger ist Bürgermeister Häupl stellvertretend auch für Neo-ÖVP Mandatar Günther Kenesei. Die Zitrone der Woche für die schlechteste politische Leistung erhält diese Woche SP-Vizebürgermeisterin und Sportstadträtin Grete Laska. Das gab heute BZW-Klubobmann Günther Barnet bekannt.

Ausschlaggebend ist für Barnet, dass wenige Tage nach dem Antrag des BZW am 28. April, eine neue Mehrzweckhalle zu errichten, Bürgermeister Häupl die Umsetzung dieser Idee angekündigt hat und sich auch Vizebürgermeister Rieder diesbezüglich positiv geäußert hat. Ein Stück "Vitamin" bekommt auch ÖVP-LAbg. Günther Kenesei, der seit gestern seinen Wunsch nach einer neuen Sport-Mehrzweckhalle deponiert hat.

Die Zitrone der Woche erhält SP-Sportstadträtin Grete Laska, weil sie die Sport- und Eventstadt Wien neuerlich der Lächerlichkeit preisgegeben hat. Sie ist letztverantwortlich für das Eishockey-Debakel in der Stadthalle und mit den Zeitungsheadlines "Peinliche Pannenserie in Stadthalle" und "Chaos bei Sport-Veranstaltungen" in die Schlagzeilen gekommen. Auch die Position des Sportamtsleiters ist noch immer nicht nachbesetzt. "Nach der Diskussion um den "Eislaufplatz" im Happel-Stadion ist Wien neuerlich die Lachnummer der Nation. Dies zeigt die Versäumnisse von Laska im Sportbereich. Die Verleihung der Zitrone der Woche ist daher überfällig", so Barnet abschließend. (Schluss) lb

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Wien - Landtagsklub
Lukas Brucker
4000/81556

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZW0002