Friewald: Bis zu 10.000 Bauern profitieren von der Bioethanol-Anlage in NÖ

Niederösterreich bietet optimale Voraussetzungen für Errichtung und Betrieb

St. Pölten (NÖI) - "Die Entscheidung für den Bau einer Bioethanolanlage in Pischelsdorf ist ein weiterer eindrucksvoller Erfolg für den Wirtschaftsstandort Niederösterreich", freut sich der VP-Landtagsabgeordnete Rudolf Friewald, selbst Landwirt im Bezirk Tulln.

"Niederösterreich kann optimale Voraussetzungen für die Verfügbarkeit von Rohstoffen bieten. Immerhin werden zur Herstellung des Bioethanols jährlich 550.000 Tonnen Rüben, Getreide und Mais benötigt, was einer Anbaufläche von ca. 80.000 Hektar entspricht. Damit schaffen wir eine zusätzliche Existenzgrundlage für die niederösterreichischen Bauern. Bis zu 10.000 Bauern werden von der neuen Bioethanolanlage profitieren", so Friewald.

"Mit dem Bau der Anlage wird noch im Herbst dieses Jahres begonnen, die Fertigstellung ist für Mitte 2007 geplant. Die Standortentscheidung für Niederösterreich ist ein weiterer herausragender Erfolg für die Zukunft unseres Bundeslandes und für den Bezirk Tulln", sagt Friewald.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002