Fuhrmann: Falsche Behauptungen verunsichern Studierende

Erhöhung von Studiengebühren ist kein Thema

Wien, 13. Mai 2005 (ÖVP-PK) "Die derzeit kolportierten, politisch motivierten Behauptungen über Erhöhungen von Studiengebühren sind kontraproduktiv und völlig aus der Luft gegriffen", so Abg.z.NR Silvia Fuhrmann, Bundesobfrau der Jungen ÖVP, heute, Freitag, im Hinblick auf den derzeit laufenden Wahlkampf zur ÖH Wahl vom 31. Mai bis 2. Juni 2005. ****

Im Bildungsministerium stelle man in diese Richtung keinerlei Überlegungen an. "Bewusst falsche Behauptungen tragen nur zu einer Verunsicherung der Studierenden bei und sind völlig fehl am Platz. Panikmache und zynische Bemerkungen haben an österreichischen Hochschulen nichts zu suchen", schloss Fuhrmann.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001