AVISO Städtebund-Enquete "Neustrukturierung des ÖPNV" - 13.05.

Städtebund-Expertentagung diskutiert Nahverkehrsreform - Vorstellung des "Nahverkehrsmusterschülers Schweiz"

Wien (OTS) - Ein hochrangig besetztes Podium diskutiert am 13. Mai im Wiener Rathaus im Rahmen einer Städtebund-Enquete die Auswirkungen der vom BMVIT geplanten Reform des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV).

Dabei werden neben den organisatorischen Veränderungen auch die finanziellen Aspekte einer ÖPNV-Reform aus Sicht der Städte und Gemeinden genau unter die Lupe genommen. Gemeinsam mit dem Wiener Verkehrs- und Planungsstadtrat Rudolf Schicker (S), dem Grazer Verkehrsstadtrat Gerhard Rüsch (V) und dem Innsbrucker Verkehrsstadtrat Georg Gschnitzer (Für Innsbruck) diskutieren u.a. Claus Faber (Gewerkschaft der Eisenbahner), Doris Unfried (Arbeiterkammer) sowie Regula Hermann (Bundesamt für Verkehr, Bern). Regula Hermann wird insbesondere die Organisation und Finanzierung des Personennahverkehrs in der Schweiz näher erläutern.

o Bitte merken Sie vor:
Städtebund-Verkehrsenquete "Neustrukturierung des ÖPNV"
Zeit: 13. Mai 2005, 9:30-14:00 Uhr
Ort: Wiener Rathaus, Arkadenhof, Top 24, 1010 Wien

PROGRAMM:

o 09:30 Uhr:
Begrüßung durch Städtebund-Generalsekretär Erich PRAMBÖCK
o 09:40 Uhr:
Impulsreferat "verkehr findet stadt": Vorstellung des Schweizer Modells des Personennahverkehrs
Vortragende: Regula HERRMANN, Bundesamt für Verkehr (Bern)
o 10:30 Uhr:
Themenblock 1:
Reorganisation des ÖPNV - Wegsparen oder ausbauen?
Vortragende:
StR Dipl.- Ing. Rudolf SCHICKER, Wien
Mag. Doris UNFRIED, Arbeiterkammer
o 11:30 Uhr:
Pause
o 12:00 Uhr:
Geldmittelflüsse im ÖPNV - Transparent oder gar nicht? Vortragende:
Dr. Claus FABER, GdE
Mag. Andreas RAUTER, MA 18, Wien
StR Univ.-Doz. Dipl.-Ing. Dr. Gerhard RÜSCH, Graz
o 13:00 Uhr Podiums- und Publikumsdiskussion mit den
Vortragenden: "Hat der ÖPNV in Österreich noch eine Zukunft?" Moderation: StR Dr. Georg GSCHNITZER, Innsbruck
o 14:00 Uhr:
Ende

Wir freuen uns, VertreterInnen der Medien begrüßen zu dürfen! (Schluss) wh

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Österreichischer Städtebund
Mag. Wolfgang Hassler
Tel.: 4000/89 990
Handy 0664-826 89 98
w.hassler@stb.or.at
http://www.staedtebund.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0020