Domenig-Haus in Favoriten könnte durch SPÖ-Initiative neuer Kultur-Hotspot im Bezirk werden

Wien (SPW-K) - Die Favoritner SPÖ will das Domenig-Haus in der Favoritenstrasse kulturell nutzen. "Denkbar wäre eine städtische Bücherei oder eine Zweigstelle des Bezirksmuseums", erklärt SP-Bezirksrat Walter Hloch. Seit der Hausbesitzer, die Bank-Austria, seine Bank-Filiale in dem markanten Gebäude in der Nähe des Viktor-Adler Markts geschlossen hat, wird das Haus nur teilweise genutzt. Ein entsprechender SPÖ-Antrag an die Stadtverwaltung auf Überprüfung der Nutzung wurde in der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung einstimmig angenommen.

Eine kulturelle Nutzung wäre schon deshalb sinnvoll, weil in dem Haus bereits der Kulturverband Favoriten untergebracht sei, sagt der SPÖ-Mandatar. Der Kulturverband veranstaltet bereits jetzt ein umfangreiches Programm mit Musik, Lesungen und Ausstellungen. "Der Standort ist im kulturellen Bezirksleben also bereits bestens eingeführt. Außerdem liegt das Domenig-Haus an einem der belebtesten und am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbaren Orte in Favoriten", erklärt Hloch. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 534 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004