Die GüterBim fährt

Die GüterBim fährt am 17. Mai ab 12:30 Uhr vom Karlsplatz über den Ring zur Börseschleife und weiter zum Bahnhof Hernals.

Wien (OTS) - Das Projekt GüterBim - "Güter Beförderung im Stadtgebiet auf bestehender ÖPNV (Öffentlicher Personennahverkehr) Infrastruktur" ist in der Demonstratorphase. Aus diesem Anlass wird am 17. Mai die GüterBim eine ausgewählte Strecke durch Wien fahren.

Der Ehrgeiz des Projektteams - TINA Vienna, Wiener Linien, Wiener Lokalbahnen und Vienna Consult - ist es, an die Geschichte der Güterstraßenbahn von Wien anzuknüpfen und Vorbereitungen für ein modernes telematikgestütztes Güterbeförderungs-System zu treffen.

Dieses Projekt - vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie im I2-Programm (Intelligente Infrastruktur) gefördert -will eine effizientere Nutzung von Infrastruktur und neue betriebliche Möglichkeiten durch die Verlagerung des Güterverkehrs von der Straße auf die Schiene erreichen. Daraus resultierend ergibt sich nicht nur ein ökonomischer Nutzen - Stauvermeidung für den Lieferverkehr durch verkehrslogistische Anwendungspotentiale -sondern auch ein ökologischer Mehrwert für die Menschen dieser Stadt durch umweltschonenden Gütertransport - Feinstaub und Ozonbelastung wird weitgehend vermieden.

Das Projekt GüterBim hat die infrastrukturellen Voraussetzungen zum Betrieb einer Güter-Straßenbahn in Wien - mit regionalen und internationalen Anschlussmöglichkeiten - untersucht und die Güterbeförderung über das Netz des öffentlichen Schienennahverkehrs als technisch machbar befunden. Fragen der Straßenverkehrsordnung wurden ebenso wie die Umladung auf Lkw, Bahn oder Schiff bearbeitet. Als Ergebnis wurde ein Maßnahmenkatalog zur Umsetzung mit Möglichkeiten der Verknüpfung von Bahn- und Straßenbahngüterverkehr erstellt und für die Wiener Wirtschaft eine Erhöhung der Standortqualität durch die Entwicklung von City-Logistik - die erweiterte Ver/Entsorgungs- und Stadtlogistik - evaluiert.

Dieses Projekt stellt die zurzeit einzige in Österreich angedachte Möglichkeit zum Straßenbahngüterverkehr dar und wird eine Weiterführungsstrategie und Weiterentwicklungspotentiale zur Entwicklung von Schienengüterfahrzeugen und Stadtlogistikkonzepten ermöglichen.

Das gute Image des ÖPNV in Wien durch den in Europa einzigartigen Nutzungsgrad, erhält durch die Entwicklung der GüterBim eine zusätzliche Dimension.

www.gueterbim.at

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Vera Fochler
TINA Vienna -Transport Strategies
Lange Gasse 30
1082 Wien
Tel: +431 400084266
Mobil: +436641421077

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0004