Die junge Wiener Kunstszene in der Kunsthalle

Wien (OTS) - Einen bunten Mix von Arbeiten junger Wiener Künstler zeigt die Kunsthalle Wien mit der Ausstellung "Lebt und arbeitet in Wien II", die vom 14. Mai bis 4. September zu sehen ist. Objekte, Videos, Installationen, Malerei und Zeichnungen von 23 KünstlerInnen und Teams, die in Wien ihren Lebens- und Arbeitsmittelpunkt haben, sind in der Ausstellung zu sehen. Die Schau gibt einen Eindruck des Schaffens der jungen Wiener Kunstszene, die architektonische Klammer für die Arbeiten lieferte das Architektenteam "propeller z", das mit einem begehbaren Baugerüst einen Pfad durch die Schau auf mehreren Ebenen und zugleich einen eindrucksvollen visuellen Akzent geschaffen hat. Die Ausstellung ist die zweite Bestandsaufnahme dieser Art, die alle fünf Jahre wiederholt wird.****

Zusammengestellt wurde die Ausstellung von drei internationalen Kuratoren, die sich einerseits die Wiener Szene erst " erobern" mussten, andererseits durch den "Blick von außen" Akzente frei von Beziehungen und internen Verstrickungen setzen konnte. Die vielen Videoarbeiten in der Ausstellung unterstreichen die Bedeutung dieses Mediums für die Kunst, ein Lego-Österreich und eine Eierkarton-Installation in Kombination mit der größten Disco-Kugel Österreichs stehen für die Vielfalt, die die Objektarbeiten und generell die Ausstellung auszeichnet. Die KünstlerInnen der Ausstellung sind vielfach gleichermaßen in Wien wie an anderen Orten zu Hause, sie stammen zum größeren Teil aus Österreich wie etwa Dorit Margreiter , Markus Schinwald, Siegrun Appelt oder Carola Dertnig, aber auch aus anderen Ländern stammende Künstler, wie John Miller aus den USA, Nicolas Jasmin aus Frankreich oder Jun Yang aus China sind vertreten. Die meisten von ihnen arbeiten auch mit unterschiedlichen Techniken und Medien mit Verschränkungen zwischen Kunst, Populärkultur und Alltag.

Die Ausstellung in der Kunsthalle Wien ist täglich außer Mittwoch von 10 bis 19 Uhr, Donnerstag bis 22 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 7 Euro, es gibt verschiedene Ermäßigungen. Die Schau wird von Themenführungen und didaktischen Programmen begleitet. Der Ausstellungskatalog ist um 24 Euro erhältlich.

Bitte merken Sie vor:

o Kunsthalle Wien
Ort: Museumsquartier, 7., Museumsplatz 1
Tel.: 521 89-33
Internet: http://www.kunsthallewien.at/

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0018