FP-Schock begrüßt Ende des Stromkartells

Fall der Österreichische Stromlösung ein Segen für Kunden

Wien (OTS) - Wien, 11.05.05 (fpd) - Der Wirtschaftssprecher der FPÖ-Wien Stadtrat DDr. Eduard Schock begrüßte das Scheitern der sogenannten Österreichischen Stromlösung, die tatsächlich ein Stromkartell geschaffen hätte. Mit dem Verbundkonzern als Anbieter auf dem Haushalts- und Industriekundenmarkt wird endlich jener Wettbewerb entstehen, der bisher in Österreich gefehlt hat. Davon werden vor allem die privaten Haushalte profitieren. Bürgermeister Häupl ist daher aufgefordert, im Sinne der Wettbewerbsfähigkeit der Wien-Energie eine rasche Strompreissenkung um 20 Prozent in die Wege zu leiten, so Schock. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: 4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002