Lopatka: Die Schmutzkübel-Experten sitzen in der Löwelstraße

Gusenbauer-SPÖ kann die ÖVP nicht nervös machen

Wien, 12. Mai 2005 (ÖVP-PK) "Wenn von einer Partei Sudelkampagnen gestartet werden, dann wohl vom Schmutzkübel-Experten Kalina und seinen Genossen. Dass sich Gusenbauer auf dem richtigen Weg befinde, versucht die SPÖ zwar nach außen zu kommunizieren, glaubt aber auch innerhalb der SPÖ kaum jemand", sagte heute, Donnerstag, ÖVP-Generalsekretär Abg.z.NR Dr. Reinhold Lopatka an die Adresse der SPÖ. Auch wenn es die SPÖ nicht hören will: "Österreich ist bei Bundeskanzler Wolfgang Schüssel in den besten Händen. Die Arbeit der Bundesregierung ist erfolgreich, wird international geschätzt und daher bis zum Ende der Legislaturperiode fortgesetzt. Die SPÖ betreibt Wahlkampf, wir arbeiten für Österreich." ****

Lopatka betonte, dass im Herbst 2006 abgerechnet werde. "Dann werden die Menschen die erfolgreiche Arbeit der Bundesregierung für Österreich belohnen und der SPÖ die Rechnung dafür quittieren, dass ein ständiger Zick-Zack-Kurs gefahren wird und von einem Team, von Themen und von einem Talent Gusenbauers wirklich nicht gesprochen werden kann." Wenn sich die SPÖ an kurzfristigen Umfragedaten berausche, dann sei das deren Sache, "die ÖVP weiß dagegen wie mit Umfragewerten umzugehen ist. Von einer SPÖ unter Gusenbauer lässt sich die ÖVP jedenfalls sicher nicht nervös machen", so Lopatka abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0005