Scheuch zu Postverhandlungen: Erfolg für Kärntner Bemühungen!

Keine Postämter-Schließungen in Kärnten!

Wien, 2005-05-12 (bpb) - "Als Kärntner Nationalsratsabgeordneten freut es mich, dass unsere Verhandlungen bezüglich der geplant gewesenen Postämter-Schließungen von Erfolg gekrönt sind. Dass es in Kärnten zu keinen Schließungen kommt, ist ein Erfolg aller Kärntner BZÖ-Politiker, die an diesem Prozess beteiligt waren", stellte BZÖ-Bündnissprecher NAbg. DI Uwe Scheuch heute im Gespräch mit dem Bündnispressebüro fest. ****

Geplant sei ursprünglich gewesen, von den 154 Kärntner Postämtern 40 zu schließen. Aufgrund von Alternativlösungen mit Postpartnern und Postservicestellen sei es aber gelungen, weiterhin eine funktionierende Nahversorgung mit Postdienstleistern zu erhalten und die geplanten Schließungen in Kärnten abzuwenden, so Scheuch weiter.

"Es freut mich persönlich, dass wir mit diesem Verhandlungserfolg im Bereich der Post die Erhaltung der Infrastruktur auch in den ländlichen Gebieten gewährleisten können und durch die Postpartner eine Stärkung der Nahversorgung erreichen", zeigte sich der BZÖ-Bündnissprecher abschließend hocherfreut über dieses Ergebnis.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Carl Ferrari-Brunnenfeld
Pressesprecher
Bündnis Zukunft Österreich
Tel: +43 - 664 / 8257607
Mail: ferrari@bzoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0002