"profil": Steyr Mannlicher vor Rückzug aus Malaysia

Meinungsverschiedenheiten mit lokalem Partner - Sturmgewehrproduktion wieder weitgehend nach Österreich verlagert - Standortsuche in Indien

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Freitag erscheinenden Ausgabe berichtet, steht der Waffenerzeuger Steyr Mannlicher vor dem Rückzug aus Malaysia. Die im Vorjahr angelaufene Produktion von Steyr-Sturmgewehren in Kuala Lumpur wurde drastisch reduziert, die Gewehre werden bis auf weiteres wieder in Österreich gefertigt. Auslöser dafür sind laut Steyr-Mannlicher-Eigentümer Wolfgang Fürlinger Meinungsverschiedenheiten mit dem lokalen Partner National Aerospace and Defence Industries (NADI). Der malaysische Rüstungskonzern soll Gesellschafterverpflichtungen nicht eingehalten haben. Fürlinger hat NADI deshalb in Malaysia auf Schadenersatz geklagt. Der Unternehmer suche jetzt einen adäquaten Produktionstandort in Indien, so "profil".

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0002