ÖAMTC befürchtet Rekordstaus zu Pfingsten

Club setzt Stauberater ein

Wien (OTS) - Rekordstau: Der Albtraum eines jeden Autofahrers. Der ÖAMTC befürchtet, dass am Pfingstwochenende der Albtraum durchaus Realität werden könnte. In Bayern und Baden-Württemberg beginnen zweiwöchige Ferien, in Österreich genießen die Schulkinder hingegen "nur" von Samstag bis einschließlich Dienstag vier freie Schultage. Die Autofahrer werden einer Belastungsprobe auf den Hauptverbindungen in und durch Österreich ausgesetzt sein.

Ab Freitagmittag erwartet der ÖAMTC ausgedehnte Staus in Wien, so unter anderem auf der Südost Tangente (A 23) und auf allen Zufahrten. Weitere Staupunkte: Ring, 2er-Linie, Franz-Josefs-Kai, Linke Wienzeile, Hadikgasse, Gürtel, Grünbergstraße, Altmannsdorfer Straße oder auch Triesterstraße.

Auch auf den wichtigen Anschlussverbindungen werden die Kolonnen zum Stillstand gelangen, wie etwa auf der Donauufer Autobahn (A 22) vor dem Gegenverkehrsbereich bei Korneuburg oder auf der Süd Autobahn (A 2) im Baustellenbereich bei Vösendorf.

Nach Erfahrungen des ÖAMTC nutzen die Pfingstfeiertage viele Autofahrer zu Kurzurlauben in Ungarn, Tschechien, Südtirol und dem nördlichen Adriabereich. Die Auslastung auf den Transitrouten wird daher entsprechend stark sein.

Rekordstaus auf der Tauern Autobahn im Bundesland Salzburg

Mit Rekordstaus rechnet der ÖAMTC am Samstagvormittag auf der Tauern Autobahn (A 10) vor dem einspurigen Gegenverkehrsbereich zwischen Golling und Werfen. Danach müssen die Urlauber noch "Zwangspausen" vor dem Tauern Tunnel/Nordportal sowie vor Baustellenbereichen zwischen Rennweg und Gmünd im Liesertal einkalkulieren.

Weitere staugefährdete Abschnitte im Überblick:

Tirol: * A 13, Brenner Autobahn, bei Schönberg sowie zwischen Matrei und Brennersee. * A 12, Inntal Autobahn, zwischen Imst und Landeck, Abschnitt Mils - Schönwies (Baustelle). * B 179, Fernpassstrecke im gesamten Verlauf zwischen Füssen und dem Inntal. Vorarlberg: * A 14, Rheintal Autobahn, vor dem Pfänder Tunnel bei Bregenz. Steiermark: * A 2, Süd Autobahn, vor dem Herzogberg Tunnel zwischen Graz und Wolfsberg. * A 9, Pyhrn Autobahn, zwischen Seiersberg und Schachenwald (Baustelle) sowie vor dem Grenzübergang Spielfeld Richtung Slowenien. Burgenland: * A 4, Ost Autobahn, zwischen Neusiedl und Mönchhof (Baustelle) , weiters vor dem Grenzübergang Nickelsdorf.

Grenzwartezeiten im Osten und Süden unvermeidbar

Längere Wartezeiten werden nach Angaben des ÖAMTC an den Hauptübergängen mit Ungarn, Tschechien und Slowenien unvermeidbar sein, so in Nickelsdorf, Klingenbach und Heiligenkreuz (jeweils H), Drasenhofen, Kleinhaugsdorf und Wullowitz (jeweils CZ) sowie in Spielfeld/Autobahn (SLO).

Stauzonen in Bayern und Südtirol

Auch Bayern und Südtirol wird vom Pfingstreiseverkehr überrollt werden. Die wesentlichen Staupunkte laut ÖAMTC:

Bayern: * A 8, Autobahn München - Salzburg, zwischen Felden und Grabenstätt. * A 99, Umfahrung von München (zusätzliche Belastung durch den Zustrom zur Bundesgartenschau in München). * A 95/B 2, Verbindung München - Garmisch Partenkirchen, vor dem Autobahnende bei Eschenlohe. * A 93, Rosenheim - Kufstein. Südtirol: * A 22, Brenner Autobahn, vor der Mautstelle bei Sterzing. * SS 12, Brenner Staatsstraße, in Sterzing (Baustelle).

Club setzt Stauberater ein

Um staugeplagten Autofahrern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, setzt der ÖAMTC wieder seine bewährten Stauberater im Burgenland, in Salzburg und Tirol ein.

Die Einsatzbereiche: * A 4, Ost Autobahn, zwischen Parndorf und Nickelsdorf. * A 10, Tauern Autobahn, zwischen Salzburg und dem Tauern Tunnel. * A 12, Inntal Autobahn. * A 13, Brenner Autobahn. * B 179, Fernpassstrecke, zwischen der bayrischen Grenze und dem Inntal.

Die Stauberater informieren Autofahrer über Grund und Länge des Staus sowie über mögliche Ausweichrouten.

Aktuelle Verkehrsinformationen: www.oeamtc.at/verkehrsservice

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Gerhard Koch
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001