Murauer zu Gaal: Und täglich grüßt das Murmeltier

Entscheidung für Eurofighter erfolgte nach strengen Kriterien

Wien, Datum (ÖVP-PD) "Die Anwürfe Gaals kommen in einer Regelmäßigkeit und Einsilbigkeit, die mich frappant an den Film 'Und täglich grüßt das Murmeltier' erinnern. Richtig werden die falschen Behauptungen durch die permanenten Wiederholungen aber
noch lange nicht", sagte heute, Samstag, ÖVP-Wehrsprecher Walter Murauer zu neuerlicher Kritik des SPÖ-Wehrsprechers Anton Gaals an der Eurofighter-Beschaffung. Auch die heute geäußerte, auf einen "Spiegel"-Bericht bezogene, Kritik ginge "völlig ins Leere", da Österreich von den dort erwähnten, angeblich vorhandenen Problemen technischer Natur mit diversen Lenkwaffen nicht betroffen sei.
Diese Lenkwaffen würden in Österreich nämlich gar nicht zum Einsatz kommen, da sie nicht für die Sicherung des Luftraums vorgesehen seien. ****

Der Rechnungshof habe zudem in seinem jüngsten Bericht eindeutig festgestellt, dass die Eurofighter GmbH zu Recht als Bestbieter aus dem Ausschreibungsverfahren hervorgegangen sei. Der Maßstab, der angelegt worden sei, "um die richtigen Flugzeuge zur künftigen Sicherung des österreichischen Luftraums zu ermitteln, ist sehr hoch gewesen", so Murauer. Die Kriterien Sparsamkeit, Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit hätten schließlich den Ausschlag zu Gunsten der Eurofighter gegeben. "Seien Sie
versichert, dass im Interesse der Sicherheit Österreichs äußerst umsichtig und nicht leichtfertig entschieden wurde", so Murauer an die Adresse Gaals. Ein sorgsamer Umgang mit den Steuergeldern der Österreicherinnen und Österreichern sei mit der Entscheidung für die Eurofighter garantiert, sagte Murauer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002