"profil": 1,4 Millionen Euro für BMLV-Residenz in Berlin

Millionenaufwand für neue Villa des Verteidigungsattachés in Nobelviertel

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, belaufen sich die Gesamtkosten für den den Neubau der Residenz des österreichischen Verteidigungsattachés im Berliner Nobelviertel Grunewald (Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf) auf nahezu 1,4 Millionen Euro. Der Kaufpreis des Grundstücks beträgt 780.000 Euro, der Neubau der Residenz kostet 600.000 Euro.

Laut "profil" rechtfertigt das Verteidigungsministerium (BMLV) das Millionenprojekt mit den hohen Mieten in Berlin. Die Neubauvariante für die Residenz würde sich innerhalb von 15 Jahren amortisieren. Das Finanzministerium und der Rechnungshof hätten den Kauf des Grundstücks und den Neubau der Residenz abgesegnet.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0001