ÖAMTC: Fuß von Betoneisen durchbohrt

ÖAMTC-Notarzthubschrauber flog Verletzten nach Wien

Wien (ÖAMTC-Presse) - Als er von einer umkippenden Leiter
absprang, verletzte sich ein Niederösterreicher Freitagnachmittag schwer am Fuß. Der ÖAMTC-Notarzthubschrauber flog ihn ins Krankenhaus nach Wien.

Ein Windstoß brachte auf einer Baustelle bei Asperhofen (Bezirk St. Pölten) die Leiter zum Kippen. Der 31-Jährige sprang von der Leiter unglücklicherweise genau auf ein Betoneisen. Das Eisen durchbohrte seinen Fuß. Die Feuerwehr musste das Eisen abschneiden, danach konnte der Verletzte mit dem ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 9 ins Lorenz Böhler-Unfallkrankenhaus nach Wien geflogen werden.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Gü

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001