Hinterholzer: Biomasse-Fernwärme für das Landes-Pensionisten- und Pflegeheim Amstetten

Land Niederösterreich unterstützt umweltfreundliche Energieversorgung

St. Pölten (NÖI) - Die Nutzung erneuerbarer Energieträger ist ein wesentlicher Beitrag zur Senkung des CO2-Ausstoßes und zum Erreichen des Kyoto-Zieles. Daher fördert das Land Niederösterreich bereits seit Jahren den Einsatz von Biomasse als Energieträger. Aus diesem Grund hat die NÖ Landesregierung in ihrer letzten Sitzung den Anschluss des NÖ Landes-Pensionisten- und Pflegeheimes Amstetten an das Fernwärmenetz genehmigt, berichtet VP-Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer.

Das Land NÖ hat sich mit dem Beitritt zum Klimabündnis zu einer 50%-igen Reduktion des Treibhausgases Kohlendioxid verpflichtet. Um diesem Anliegen Rechnung zu tragen, wird nun als einer von vielen Beiträgen das Landes-Pensionisten- und Pflegeheim Amstetten mit Wärme aus dem Fernwärmenetz versorgt, so Hinterholzer.

Die Verwertung der Biomasse zur umweltfreundlichen Energieversorgung trägt aber nicht nur zum Umweltschutz bei, sondern ist auch ein wesentlicher Faktor zur Steigerung der Wertschöpfung im ländlichen Raum. Wir in Niederösterreich wollen daher auch in Zukunft die Vorteile der Biomasse für Umwelt, Landwirtschaft und Klima nutzen, betont Hinterholzer.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001