Eröffnung des neuen Kunstrasenspielfeldes im Hanappi Stadion

Grün-Weiße Kicker bekommen Kunstrasen der neuesten Generation

Wien (OTS) - Vizebürgermeisterin und Sportstadträtin Grete Laska eröffnete am Samstag, dem 30. April 2005, um 13.00 Uhr, den neuen Kunstrasenplatz im Gerhard Hanappi Stadion. "Mit diesem Kunstrasen der neuesten Generation wird im Hütteldorfer Sport- und Trainingszentrum garantiert, dass die Nachwuchsfußballer aber auch die Profis weiterhin ideale und vor allem von der Witterung unabhängige Trainingsbedingungen vorfinden, somit steht dem sportlichen Erfolg der Grün-Weißen nichts mehr im Wege", zeigt sich Vizebürgermeisterin und Sportstadträtin Grete Laska zuversichtlich.****

Investitionen für die Zukunft

Dieser Kunstrasen der neuesten Generation, geprüft von der FIFA und UEFA, wird auf einer kunststoffgebundenen, elastischen Tragschicht verlegt und mit umweltverträglichem Gummigranulat verfüllt. Somit ist garantiert, dass der Kunstrasen in seiner Gesamtheit den Eigenschaften eines Rasenplatzes (Kraftabbau, Ballrollverhalten, Ballreflexion) sehr nahe kommt. Die Investitionen belaufen sich auf rund 260.000.- Euro für den Kunstrasen. Derzeit werden von der Stadt Wien im Hanappi Stadion auch die Zaunanlagen neu errichtet bzw. adaptiert, die Begleitwege saniert und beim Trainingsgelände West zwei Reihen der Sitzplatztribünen erneuert, was zusätzliche Kosten von 60.000.- Euro verursacht. Auf Initiative von Vizebürgermeisterin und Sportstadträtin Grete Laska ist schon viel passiert im "Schmuckkästchen" Hanappi Stadion. Man denke nur an den Bau der Tiefgarage verbunden mit zwei neuen Trainingsfeldern (Kosten 13,2 Millionen Euro). Für die Überdachung der West- und Osttribüne wurden 6,9 Millionen Euro investiert, die Installation einer neuen Netzersatzanlage für die Notstromversorgung kostete 280.000.- Euro. Die Investitionen im Hütteldorfer Sport- und Trainingszentrum von Seiten der Stadt schaffen die Voraussetzungen und die Rahmenbedingungen für große sportliche Erfolge des Österreichischen Rekordmeisters auch in der Zukunft. (Schluss) mak

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mark Kaser
Tel.: 4000/81199
Handy: 0664/326 97 09
mak@gjs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014