PRÖLL: Weinakademie ist unverzichtbarer Impulsgeben

Wiedereröffnung der Weinakademie Österreich in Rust

Wien (OTS) - Die Weinakademie Österreich mit Sitz in Rust hat wesentlich zur Erfolgsstory der heimischen Weinwirtschaft beigetragen. Nach einem Umbau mit einer Gesamtinvestition von 1,2 Millionen Euro wird den BesucherInnen nun ein modernes Veranstaltungs- und Seminarzentrums geboten. Sie wird auch in Zukunft als unverzichtbarer Impulsgeber für das Weinland Österreich dienen. "Gemeinsam mit einer innovativen WinzerInnengeneration und dem hohen Qualitätsbewusstsein der KonsumentInnen wird sie auch in Zukunft zum Erfolg der österreichischen Weinwirtschaft beitragen", erklärte Landwirtschaftsminister Josef Pröll bei der Eröffnung des neuen Weinseminarzentrums gestern Abend in Rust.

Die heimische Weinwirtschaft hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten einen eindrucksvollen Aufschwung vollzogen. Davon zeugen die starke Position der österreichischen Weine am nationalen Markt, aber auch die höchsten Exportzahlen seit Jahrzehnten. 2004 konnten Österreichs WinzerInnen im Export die bisher höchste Wertschöpfungsquote mit einem Plus von 20 % erzielen. Dieses Ergebnis zeigt, dass Qualität als Zukunftsstrategie bei den KonsumentInnen den durchschlagenden Erfolg brachte, so Pröll weiter.

Die Weinakademie in Rust verzeichnet seit 14 Jahren stetig wachsendes Interesse und zuletzt jährlich 25.000 TeilnehmerInnen an mehr als 1.000 Weinseminaren. Seit 1994 sind aus der Weinakademie insgesamt 256 AbsolventInnen hervorgegangen. Um dem Andrang der Wissensdurstigen aus dem In- und Ausland ein genussvolles Ambiente bieten zu können, wurde eine ehemalige Jugendherberge direkt an der historischen Stadtmauer von Rust saniert und zu einem modernen Zentrum umgebaut, das Seminarräume, eine professionell ausgestattete Küche, einen Degustationsraum, eine Vinothek und ein Informationsbüro bietet. Der neu gestaltete Innenhof kann für Weinevents und andere kulturelle Veranstaltungen genutzt werden. Die Finanzierung erfolgte über ein INTERREG-Projekt mit Beteiligung von Land, EU, der Weinakademie Österreich und der Stadtgemeinde Rust.

International ist die Weinakademie ein anerkannter Partner und ist in das internationale "Cluster of Wine Excellence" eingebunden. Kooperationspartner sind: die weltweit renommierteste Weininstitution, das Institute of Masters of Wine; der Wine and Spirit Education Trust, die weltweit größte und in 25 Ländern tätige Weinschulungsinstitution; die deutsche Forschungsanstalt Geisenheim im Rheingau; Budapester Weinschule Borkollegium; sowie Bormarketing Mühely aus Sopron. Künftig wird es auch eine Zusammenarbeit mit der neu gegründeten Weinakademie Schweiz geben, die von AbsolventInnen der Weinakademie Österreich geleitet wird.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0002