Leichtfried: Image der heimischen Landwirtschaft wird gestärkt

Vielfalt regionaler Produkte soll den KonsumentInnen näher gebracht werden

St. Pölten, (SPI) - (OTS) - "In der Landwirtschaft gilt genau wie überall: Ein gutes Produkt zu haben, reicht nicht aus, man muss es auch entsprechend an die Frau oder den Mann bringen. Dazu sind moderne Marketingstrategien heute nicht mehr wegzudenken", begrüßt der Landwirtschaftssprecher der SPNÖ, LAbg. Mag. Günther Leichtfried die von der Landesregierung beschlossene diesbezügliche Förderung. Das Land Niederösterreich beschloss die Bereitstellung von 180.000 Euro an Landesgeldern für die Umsetzung der Maßnahmen zur Unterstützung von Vermarktungsaktivitäten, zur Stärkung des Images heimischer Produkte und zur Verbesserung der KonsumentInnenakzeptanz sowohl im In- als auch im Ausland.****

"Durch die zunehmende Globalisierung und das wachsende internationale Angebot auf dem Lebensmittelsektor verlieren die KonsumentInnen teilweise den Bezug zu heimischen Produkten. Die Landwirtschaft wird sozusagen zu einem nur mehr anonymen Produzenten von Nahrungsrohstoffen. Dieser Entwicklung soll nachhaltig entgegengesteuert werden. Es geht darum den KonsumentInnen näher zu bringen, welche immense Vielfalt an qualitativ hochwertigen Lebensmitteln die heimische Landwirtschaft produziert und wie sehr das Einkaufsverhalten einen wesentlichen Beitrag zur Absicherung und Erhaltung der heimischen Kulturlandschaft beitragen kann", erläutert Leichtfried.

Regionalität anstelle anonymer Massenware soll die Leitlinie des Handelns bestimmen. Die Umsetzung der unterschiedlichen Maßnahmen soll im Einklang mit bestehenden Aktivitäten auf Landes- und Bundesebene erfolgen. "Die heimische Landwirtschaft hat von jeher höchste Qualität produziert. Nun gilt es in der modernen, schnelllebigen Konsumgesellschaft den Stellenwert dieser Produkte zu sichern und zu verbessern. Dadurch soll nicht nur die Lebensgrundlage der heimischen Bauern nachhaltig gesichert, sondern auch die heimische Kulturlandschaft erhalten werden. Gleichzeitig wird aber auch das Bewusstsein der KundInnen in Bezug auf Gesundheit und ausgewogene Ernährung gestärkt", so Leichtfried abschließend. (Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003