Ö1-Schwerpunkt zum 200. Todestag von Friedrich Schiller

Wien (OTS) - Am 9. Mai jährt sich der Todestag von Friedrich Schiller zum 200. Mal. Ö1 widmet dem deutschen Dichter, Dramatiker und Historiker aus diesem Anlass 13 Sendungen.

Den Auftakt des Schiller-Schwerpunktes macht am Donnerstag, den 5. Mai um 22.05 Uhr "Don Carlos". In dem Hörspiel aus dem Jahr 1974 wirken u.a. Michael Heltau, Will Quadflieg, Christine Ostermayer und Karl Michael Vogler mit, Bearbeitung und Regie: Gert Westphal. Zum Inhalt: Der spanische Infant Don Carlos ist in seine junge Stiefmutter verliebt, die ihm als Braut zugedacht war, ehe sein Vater, Philipp II., sie selbst heiratete. Zusätzlich kommt Carlos durch die Freiheitsideen des Marquis von Posa, für die er sich begeistert, in Konflikt mit dem absolutistisch gelenkten Staat seines Vaters.

"Der Dichter und sein Biograf. Friedrich Schiller und Peter-Andre Alt" ist das Thema der "Tonspuren" am Freitag, den 6. Mai ab 22.15 Uhr in Ö1 (Wiederholung 8.5., 21.15 Uhr). Zu Schillers 200. Todestag erscheinen fast ein Dutzend Biografien über ihn. Viele der neuen Biografen bauen freilich auf einer Monografie auf, die bereits im Jahr 2000 unter dem lapidaren Titel "Friedrich Schiller, Leben - Werk - Zeit" erschienen ist. Sie stammt vom Berliner Professor und Mitherausgeber von Schillers Werken, Peter-Andre Alt. Ein Wissenschafter, der sich akribisch wie kein anderer in die Lebensumstände, in die Freund- und Liebschaften des deutschen Klassikers versenkte und allein schon vom Umfang her alle anderen Biografien aus dem Feld schlägt: Alts "Epochenpanorama für langmütige Leser" umfasst nicht weniger als 1400 Seiten ...

"Schiller und die Musik" stehen im Mittelpunkt eines "Österreich 1 extra" am Samstag, den 7. Mai ab 22.05 Uhr. Ulrich Mühe, Oskar Werner, Paul Hartmann, Albin Skoda u. a. rezitieren Gedichte, Balladen, Monologe und Szenen aus Werken Schillers. Schiller-Vertonungen von Beethoven, Schubert, Schumann, Rossini und Verdi singen und spielen Brigitte Fassbaender, Nicolai Gedda, Bryn Terfel, London Philharmonic, Riccardo Chailly u.a.

In "Du holde Kunst" am Sonntag, den 8. Mai ab 8.15 Uhr in Ö1 (Wiederholung: 00.05 Uhr) liest Gert Westphal unter dem Titel "Kennst du das Bild auf zartem Grunde" Parabeln und Rätsel von Schiller, musikalisch umrahmt von Werken von Igor Strawinsky, Giacomo Puccini, Richard Strauss, Giuseppe Verdi, Ottorino Respighi, Gaetano Donizetti und Gioacchino Rossini.

Am Montag, den 9. Mai - Schillers Todestag - stehen mehrere Sendungen ganz im Zeichen des Schriftstellers. In den "Gedanken für den Tag" (9. bis 14. Mai, 6.57 Uhr) spricht Univ.-Prof. Dr. Wendelin Schmidt-Dengler über den deutschen Dichter. "Lieder und Oden" stehen ab 10.05 Uhr auf dem Programm der "Musikgalerie": "Freude schöner Götterfunken ..." - dieser Hymnus Schillers ist keineswegs sein einziger Beitrag zur Musik. Und nicht nur Beethoven hat sich mit dem dichterischen Werk des deutschen Klassikers auseinander gesetzt. In den "Radiogeschichten" (11.40 Uhr) liest Markus Hering Schillers Erzählung "Eine großmütige Handlung aus der neuesten Geschichte". Und in der "Literatur-Miniatur" (16.55 Uhr) werden die Bücher "Thomas Mann: Versuch über Schiller" (S. Fischer) und "Eva Gesine Baur: Mein Geschöpf musst du sein - Das Leben der Charlotte Schiller" (Hoffmann und Campe) vorgestellt. Mehr zum Programm von Österreich 1 ist abrufbar unter http://oe1.ORF.at (ih)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: (01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0002