Gorbach sieht sich durch europäischen Tunneltest bestätigt

Tunnelsicherheitsprogramm der letzten Jahre trägt Früchte

Wien (OTS) - "Der Test bestätigt unseren Kurs, Tunnelsicherheit
den Vorrang zu geben und seit Jahren kontinuierlich in Sicherheitsmaßnahmen zu investieren", zeigte sich Verkehrsminister Hubert Gorbach am Dienstag zufrieden mit dem überwiegend positiven Ergebnis des europäischen Tunneltests, der heute vom ÖAMTC präsentiert wurde.

"Wir stecken jedes Jahr bis zu 150 mio Euro in die Tunnelsicherheit", betonte Gorbach. Die Maßnahmen reichen von neuen Lüftungssystemen, Einrichtung von Rumpelstreifen in der Mitte, Fluchtwegbeschilderungen, Beleuchtung oder Wandbeschichtungen bis hin zu den zweiten Tunnelröhren

Die zweiten Tunnelröhren seien ihm schon immer ein besonderes Anliegen gewesen, so Gorbach.
"Die zweiten Katschberg - und Tauerntunnelröhren sind derzeit die wichtigsten Projekte. Es geht nicht nur um Verkehrssicherheit, sondern auch um die Vermeidung kilometerlanger Staus", schloss Gorbach.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christine Lackner
Pressesprecherin
BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Tel.: (++43-1) 53 115/2142
christine.lackner@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0002