Quartal 1/2005: Verbund steigert Ergebnisse erneut deutlich

Umsatzerlöse auf 874,2 Mio. Euro (+ 20,1 %) erhöht - Operatives Ergebnis auf 134,0 Mio. Euro (+ 21,4 % ) gewachsen - Konzernergebnis auf 96,7 Mio. Euro (+95,7 % ) verbessert.

Wien (OTS) - Die positive Geschäftsentwicklung des Verbund, Österreichs führenden Elektrizitätsunternehmens, setzte sich im Quartal 1/2005 fort. Das Ergebnis entwickelte sich mit deutlich zweistelligen Wachstumsraten weiterhin nach oben. Das Operative Ergebnis verbesserte sich um 21,4 % auf 134,0 Mio. Euro, das Konzernergebnis sogar um 95,7 % auf 96,7 Mio. Euro.

Ursache dafür war in erster Linie die Erhöhung der europäischen Stromgroßhandelspreise infolge weiterhin stark steigender Öl- und Gaspreise. So lag der durchschnittliche Forward-Preis für Baseload-Produkte um 19,5 % jener für Peakload-Produkte um12,4 % höher als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Preissteigerungen konnten trotz internationalem Wettbewerb über marktpreisindizierte Verträge an Kunden im In- und Ausland weitergegeben werden.

Belastet wurde das Ergebnis durch eine um sechs Prozentpunkte geringere Stromerzeugung aus der profitablen Wasserkraft sowie die vom Stromregulator festgesetzte Reduktion der Netztarife.

Verbund-Aktie erreichte All-time High

Die Verbund-Aktie legte - nach der positiven Performance von +77 % im Vorjahr - um weitere 6,80 % zu. Mit einem Kurs von 186,8 Euro wurde im Quartal 1/2005 ein neues All-time-High erreicht. Dies bestätigt, daß der Kapitalmarkt die aktuelle Positionierung des Verbund überaus positiv beurteilt.
Die Verbund-Aktie notierte gestern, 25.04.2005 mit 189,1 Euro an der Wiener Börse.

Positiver Ausblick 2005

Die Prognose für das Gesamtjahr 2005 läßt bessere Ergebnisse erwarten. Weitere maßgebliche Vertriebserfolge im In- und Ausland, die zum Großteil bereits realisierte positive Entwicklung der europäischen Großhandelspreise und das starke Kostenbewußtsein des Konzerns garantieren eine gute Ertragsentwicklung. Das Operative Ergebnis sollte daher auf mehr als 420 Mio. Euro und das Konzernergebnis auf mehr als 259 Mio. Euro verbessert werden können. Der Verschuldungsgrad soll von 134 % auf rd. 100 % gesenkt und die Wertschöpfung im Konzern, ausgedrückt durch den Economic-Value-Added, deutlich verbessert werden können.

Detailinformationen zum Ergebnis Quartal 1/2005 finden Sie unter http://www.verbund.at/. Dort steht Ihnen der Zwischenbericht auch als benutzerfreundliche Online-Version zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerald Schulze
Verbund/Holding Kommunikation
Tel.: (++43-1) 531 13/53 702
Fax: (++43-1) 531 13/53 848
gerald.schulze@verbund.at

Mag. Andreas Wollein
Leiter Investor Relations
Tel: (+43-1) 53113 - 52616
Fax: (+43-1) 53113 - 152616
mailto: andreas.wollein@verbund.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VBK0001