"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Im Tief zu Hochform" (Von MONIKA DAJC)

Ausgabe vom 26. 4. 2005

Innsbruck (OTS) - Er war dort, wo er meist am liebsten ist, im Mittelpunkt. Die Nervosität des Joseph Martin Fischer währte nur kurz. Die Hausbesprechung, von der er berichten wollte, geriet ihm wie einst in turbulenten Jugendjahren zur Hausbesetzung. Dann spielte der deutsche Außenminister den vermutlich wichtigsten Part seines politischen Lebens mit beachtlicher Virtuosität.
Er lieferte den bedächtigen Staatsmann ebenso wie den zu Fehlern neigenden Menschen. Der grüne Minister verpackte ein langes Register von Versäumnissen und Fehleinschätzung mit den magischen Worten von der Übernahme der politischen Verantwortung. "Schreiben Sie: Der Fischer ist schuld." Der Reuig-Zerknirschte wechselte sich in den vielen Stunden ab mit dem Routinier und seinen blitzschnellen Reflexen zum Erspähen von Auswegen oder Angriffsflächen bei anderen. Wie jetzt weiter? Manch einer der Abgeordneten wird es spätestens gestern bereut haben, dass man dem schwer in die Defensive geratenen Regierungsmitglied die Chance zu dieser Selbstdarstellung vor laufender Kamera eröffnet hatte. In der Endabrechnung kann es nicht um Schlagfertigkeit oder die Bewertung persönlicher Ausstrahlung gehen: Es geht um Sachargumente.

Schon vor dem gestrigen Spektakel war es exakt belegbar, dass der Außenminister in der Visa-Frage Fehler begangen hatte. Lange Zeit suchte er trotz wachsendem Drucks der Opposition nach dem Muster Helmut Kohls sein Heil im Aussitzen der Affäre. Fischer ist für Kanzler Schröder unverzichtbar. Deshalb wird er bleiben. Es ist aber auch eine Tatsache, dass der Minister sein Amt seit dem Jahre 1998 -von der schwierigen Gratwanderung beim deutschen Kosovo-Einsatz über die Zeit der Terroranschläge von 2001, den Irak-Krieg bis hin zur ebenso raschen wie effizienten Organisation der Tsunami-Hilfe - ganz überwiegend zum Nutzen seines Landes geführt hat.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 05 04 03 DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001