Brigittenau: Vortrag "Jüdische Toynbee-Halle"

Wien (OTS) - Die Kultur- und Stadtteilinitiative "Aktionsradius Augarten" (Wien 20., Gaußplatz 11) erweitert das Kunst-Projekt "AugartenStadt" mit einem lehrreichen Geschichtszyklus. In der eigens eingerichteten "AugartenStadt-Volxhochschule" im netten Vereinslokal auf dem Gaußplatz 11 hält am Dienstag, 26. April, die Historikerin Elisabeth Malleier den Vortrag "Die jüdische Toynbee-Halle in der Brigittenau". Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist gratis.

Elisabeth Malleier arbeitet als Historikerin und betätigt sich als Journalistin. Beim Vortrag am Dienstag erzählt die kundige Referentin vom einstigen Gründungsaufruf des Leon Kellner in der Wiener Wochenzeitung "Die Welt" und über den großen Gäste-Zustrom bei der feierlichen Eröffnung der "Jüdischen Toynbee-Halle" (1900). Mit der Halle sollte "sozialen Ungleichheiten" Einhalt geboten werden, zahlreiche jüdische Mitbürger suchten den beliebten Treffpunkt im 20. Bezirk auf. Mehr zu dem Thema ist in der neuen "AugartenStadt-Volxhochschule" zu erfahren, ein Besuch lohnt sich für jeden historisch Interessierten.

Weitere Informationen: Telefon 332 26 94

Nähere Auskünfte zur "AugartenStadt-Volxhochschule" und über den aktuellen Vortrag holen Interessierte beim Vereinsteam des "Aktionsradius Augarten" unter der Rufnummer 332 26 94 ein. Anfragen per E-Mail: aktionsradius@augarten-kultur.at . Einige andere Veranstaltungen, beispielsweise ein Fest mit Künstlern aus Magdeburg im Mai, werden derzeit vorbereitet. Details dazu können gleichfalls unter der genannten Telefonnummer erfragt werden.

Allgemeine Informationen:

o Aktionsradius Augarten: http://www.aktionsradius-augarten.at/ http://www.kultur.park.augarten.org/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013