Tag des Baumes: Kastanie ist Baum des Jahres 2005

Rund 30.000 Kastanienbäume in Wien

Wien (OTS) - Der diesjährige "Baum des Jahres" - die Kastanie -
ist ein in Wien besonders bekannt-beliebtes Gewächs. Unter den Habsburgern vom Balkan "importiert", ist der Kastanienbaum seit langem einer der Lieblingsbäume der Wiener. Allein 8.000 Stück stehen in der wohl in Wiens bekanntesten Kastanienallee - der Prater-Hauptallee, rund 30.000 Stück sind in ganz Wien zu finden. Die MA 42 - Stadtgartenamt betreut in ganz Wien rund 14.000 Kastanienbäume. Morgen Montag ist Tag des Baumes.

2005 steht nun diese beliebte Baumart im Mittelpunkt: die Rosskastanie, botanisch Aesculus hippocastanum. Die Kastanie macht viermal im Jahr Freude: im Winter mit ihren großen Knospen, im April beim Erscheinen der großen gefingerten Blätter, im Wonnemonat Mai mit ihrem orchideenhaften Blütenmeer und im Herbst mit den großen glänzenden Samen.

Kinder spielen mit dessen braunen Früchten die besonders schön glänzen, wenn sie frisch aus der stacheligen Schale geschält werden. Auf Weihnachtsmärkten ist sie allerdings nicht als "heiße Maroni" zu finden, denn der Name "Rosskastanie" besagt, dass die Früchte nur für Pferde gut sind.

Info:

o Prater-Hauptallee http://www.wien.gv.at/ma42/parks/praterallee.htm o Baum des Jahres http://www.baum-des-jahres.de/

(Schluss) rat

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Ing. Franz Ratzka
Stadtgartenamt (MA 42)
Tel.: 4000/97 242
rat@m42.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0024