"profil": Resetarits könnte "Liste Martin" verlassen und zu Liberalen wechseln

Bereits nächste Woche sollen Gespräche über Fraktionswechsel stattfinden - Resetarits schließt Wechsel nicht aus

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, könnte Karin Resetarits, freie Europaabgeordnete auf der "Liste Hans-Peter Martin", bald zur liberalen Fraktion wechseln. Laut einem prominenten Funktionär der deutschen FDP werden bereits nächste Woche Gespräche über einen Fraktionswechsel stattfinden. Gegenüber "profil" meinte Resetarits Freitag vergangener Woche, sie wisse von keinem Gesprächstermin, fühle sich aber "geehrt".

Ausschließen wollte die frühere ORF-Moderatorin einen Wechsel nicht. "Das hätte den Vorteil, den Vorteil, dass ich weiter parteifrei sein kann, weil es in Österreich die Liberalen praktisch nicht mehr gibt." Über einen allfälligen Wechsel würde sie ohne Hans-Peter Martin entscheiden: "Ich mache immer alles allein." Bruchlinien zum Spesenaufdecker hatten sich schon zu Beginn des Jahres gezeigt, als Resetarits einen ÖVP-Kollegen vor Angriffen Martins öffentlich in Schutz nahm.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0005